Verbale Tracht Prügel für Schiedsrichter Fritz / Lukimya bemängelt das Bremer Umschaltspiel

Dutt wütend: „Alle können es sehen“

+
Gesprächsbedarf: Werder-Coach Robin Dutt (rechts) mit Schiedsrichter Marco Fritz.

Augsburg/Bremen - Der Ärger war gewaltig – und gewiss nicht unberechtigt. Schiedsrichter Marco Fritz (Korb) hatte Werder beim 2:4 in Augsburg in einer Szene klar benachteiligt, als er Sascha Mölders’ Abseitsposition vor dem Elfmeter (führte zum 1:2 durch Paul Verhaegh) nicht abpfiff.

„Der Schiedsrichter kann es sehen, der Linienrichter, der vierte Offizielle – alle. Aber keiner sieht es. Tut mir leid, das reicht auf diesem Niveau einfach nicht“, giftete Trainer Robin Dutt und kündigte an, sich das nicht gefallen lassen zu wollen. Kurz darauf räumte er dann aber ein, ohnehin nichts machen zu können.

Dutt bemängelte zudem – auch nicht völlig aus der Luft gegriffen – die zu kleinliche Spielleitung von Referee Fritz. „In Augsburg musst du zweikampfbetont spielen. Man konnte seinen Körper aber nicht einsetzen, weil alles abgepfiffen wurde. Die Zweikampfbewertung war einfach schlecht.“

Mit der verbalen Tracht Prügel für den Schiedsrichter, an der sich auch die Bremer Spieler und Sportchef Thomas Eichin beteiligten, konnte Werder aber nicht von den eigenen Fehlern ablenken. Besonders im Defensivverhalten hakte es gewaltig. Vor dem 1:1 durch Daniel Baier schlief Clemens Fritz, vor dem 2:3 griff kein Bremer den Brasilianer Caiuby an. Und nach dessen Lattentreffer war niemand da, um Torschütze Tobias Werner zu stören.

Werders Innenverteidiger Assani Lukimya sieht den größten Makel in seinem Team beim Umschalten von Offensive auf Defensive „Da müssen wir uns steigern, das muss schneller werden“, verlangt der 27-Jährige. Zlatko Junuzovic pflichtet bei: „Da ist die ganze Mannschaft gefordert, von vorne bis hinten.“ mr

Werder-Augsburg: Die Einzelkritik

FC Augsburg besiegt Werder Bremen 4:2

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare