Austrias Kampfansage an Werder / Diabang stürmt

„Der Rasen wird brennen“

Werder-Bremen - WIEN · In die Enge getrieben brüllt es sich manchmal besondern laut. „Zuletzt gegen Funchal hat schon der Rasen gebrannt. Im Vergleich zum Duell mit Werder war das noch gar nichts“, lautet die martialische Kampfansage von Mittelfeldspieler Emin Sulimani an die Bremer.

Austria Wien kämpft heute um die wohl letzte Chance, noch das Achtelfinale der Europa League zu erreichen. Mit bisher erst einem Punkt aus zwei Spielen droht den Österreichern bereits nach der Gruppenphase das Aus.

Ihre Zuversicht ziehen die Wiener aus ihrer Heimstärke. Seit dem 2. November 2008 ist Austria zu Hause ungeschlagen – mit einem Torverhältnis von 41:15. „Wir wissen, dass Bremen 13 Spiele ungeschlagen ist, aber auch die Austria ist gut in Form, und daher gehen wir mit Optimismus in dieses Spiel. Ein Sieg ist selbst gegen diesen Gegner möglich, wenn alles zusammenpasst“, meint Austrias Trainer Karl Daxbacher. Und der Coach setzt auf Offensive: „Wenn wir uns noch eine Chance offenhalten wollen, müssen wir gewinnen.“

Doch ausgerechnet jetzt muss er verletzungsbedingt auf seine beiden besten Stürmer Rubin Okotie und Tomas Jun sowie Stammtorwart Szabolcs Safar und Linksverteidiger Markus Suttner verzichten. „Wir täten gut daran, uns davon nicht blenden zu lassen“, warnt jedoch Werder-Sportchef Klaus Allofs: „Schließlich hat Austria auch ohne sie zuletzt gegen Salzburg gewonnen.“

Im Angriff der Wiener wird heute ein alter Bekannter spielen: Mamadou Diabang, ehemaliger Bundesligaprofi von Arminia Bielefeld, zuletzt beim FC Augsburg unter Vertrag. „Ich bin heiß und unheimlich motiviert, gegen Werder zu treffen“, sagte der Angreifer: „Ich will zeigen, was ich kann.“

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Bruns nicht mehr Co-Trainer

Bruns nicht mehr Co-Trainer

Kommentare