„Ich muss jetzt im Training beweisen, dass ich eine Chance verdient habe“

Denni Avdic hat Augsburg im Auge

Kann sich Denni Avdic in nur vier Tagen in den Vordergrund spielen? ·

Bremen - Die Rangfolge der Nachrücker ist klar, Klaus Allofs selbst hatte sie aufgestellt: Erst Niclas Füllkrug, dann Denni Avdic. In der Stürmer-Hierarchie des SV Werder belegt der Schwede den letzten Platz. Und dennoch besteht die Möglichkeit, dass er am Samstag gegen den FC Augsburg zu seinem ersten Saisoneinsatz im Bundesliga-Team kommt. Die lange Bremer Verletztenliste macht es möglich.

Claudio Pizarro gesperrt, Marko Arnautovic verletzt – auf diese Situation hatte Trainer Thomas Schaaf gegen Borussia Dortmund (0:1) in der Art reagiert, dass er zunächst nur mit einer Spitze agieren ließ. Das Vertrauen in den erst 19 Jahre alten Füllkrug war nicht groß genug, ihn gegen den Meister von Anfang an zu bringen. Am Samstag kommt Aufsteiger FC Augsburg ins Weserstadion, und es ist kaum vorstellbar, dass der Coach dann erneut Markus Rosenberg als einzigen Angreifer aufbietet. Denkbar ist ein Duett mit Füllkrug (der noch bis heute beim U 19-Lehrgang weilt), eine Konstellation mit Marko Marin (wenn seine Genesung planmäßig verläuft und Ekici im Mittelfeld nicht doch ausfällt) oder eben mit Denni Avdic.

Verletzt oder gesperrt - diese Werder-Profis fehlen

Die Verletztenliste: Diese Werder-Profis fehlen

Gerade von einer leichten Leistenverletzung genesen, trainierte der 23-Jährige gestern wieder mit der Mannschaft. Und er weiß, dass ihm nur vier Tage bleiben, um sich aus dem Nichts nach vorne zu bringen. „Ich muss jetzt im Training beweisen, dass ich eine Chance verdient habe und der Trainer nicht an mir vorbeikommt“, sagt er.

Ekici muss Training abbrechen

Ekici muss Training abbrechen

Das Zutrauen in den Angreifer, der in 14 Monaten bei Werder wegen langer Verletzungspausen noch überhaupt keine Duftmarke gesetzt hat, ist freilich gering. In seinen nur sieben Bundesliga-Auftritten blieb er fast alles schuldig, auch die jüngsten Aufbauspiele in der U 23 (sechs Partien, kein Tor) regen nicht dazu an, in ihm den Heilsbringer zu sehen. Avdic gilt als Fehleinkauf, als 2,5-Millionen-Flop. Ein Urteil, das er gerne revidieren würde. Möglicherweise liefert schon die Begegnung mit dem FC Augsburg die Möglichkeit dazu. · csa

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Kommentare