Davie Selke

Selkes Freude getrübt

+
Davie Selke

Bremen - Auf dieses Erlebnis hat Davie Selke geradezu hingefiebert. Das erste Tor in der Fußball-Bundesliga wäre „einer der größten Momente in meinem Leben“, hatte der Werder-Stürmer vor dem Augsburg-Spiel gesagt. Und dann ging alles ganz schnell.

Nach der Flanke von Santiago Garcia schob der 19-Jährige den Ball aus kurzer Distanz ins Netz. 1:0 (3.) – Traum erfüllt. Selke ist damit auch noch der 200. Spieler, der in der ersten Bundesliga für Werder getroffen hat. Doch glücklich wirkte er nicht. Kein Wunder, schließlich verlor Werder trotz seines Tores am Ende mit 2:4. Selke: „Die Freude ist getrübt. Ich hätte mich eher gefreut, wenn ich der Mannschaft mit dem Tor hätte helfen können. Leider hat es nicht gereicht.“ mr

FC Augsburg besiegt Werder Bremen 4:2

Werder-Augsburg: Die Einzelkritik

Mehr zum Thema:

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Werder testet gegen Wolverhampton Wanderers

Werder testet gegen Wolverhampton Wanderers

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Kommentare