Dutt freut sich auf dieses Spiel wie auf jedes

Dauer-Fieber statt Derby-Fieber

+
So wirklich wollte sich das Derby-Fieber bei Robin Dutt nicht bemerkbar machen.

Bremen / Hamburg - Es ist sein erstes Duell als Werder-Trainer mit dem Hamburger SV – doch Robin Dutt verspürte während der Abschluss-Pressekonferenz am Donnerstag „noch kein allzu großes Derby-Fieber“, wie er gestand.

Stattdessen „brodelt das Fußball-Fieber in mir. Ich freue mich total auf dieses Spiel, aber ich freue mich auf jedes Spiel, weil ich meinen Beruf so liebe.“ Deshalb „habe ich ja förmlich danach gelechzt, wieder in Bundesliga-Stadien zu sein“, beschrieb er die für ihn anscheinend quälende Abstinenz vom Alltagsgeschäft während seiner Zeit als DFB-Sportdirektor: „Das hier ist genau das, was mir ein Jahr lang gefehlt hat.“

Zur Wortwahl seiner Ansprache unmittelbar vor dem Spiel hat sich der 48-Jährige noch keine Gedanken gemacht. „Da versuche ich immer, unberechenbar zu sein. Manchmal ist es sehr laut, manchmal kann man eine Stecknadel fallen hören“, plaudert der 48-Jährige aus dem Allerheiligsten – der Kabine. „Es werden ein paar markante Sätze sein – mehr nicht. Zur Taktik ist ja alles gesagt, das wäre schlichtweg nur eine Wiederholung. Wir müssen aufpassen, dass niemand übermotiviert ist“, weiß Dutt spätestens seit vergangener Woche: „Wir haben schon das Spiel gegen Frankfurt lange in Unterzahl bestreiten müssen – da ist mir die Ansprache offenbar nicht so gelungen. Ich hoffe, dass ich diesmal einen besseren Tag erwische…“ · ck

Nordderby: Die Highlights

Nordderby: Die Highlights

Abschlusstraining vorm Nordderby

Abschlusstraining vorm Nordderby

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Kommentare