Dutt und Junuzovic stellen Werders Stärken im Abstiegskampf heraus

„Das ist kein Zufall“

+
Zlatko Junuzovic ist sich sicher: „Diese Mannschaft kann unter dem Druck bestehen.“

Bremen - Eines schmeckte Robin Dutt in der Stunde des Triumphs so gar nicht: die Pressekonferenz am Sonntagabend in der HDI-Arena.

Viele Fragen drehten sich da um die Schwächen von Hannover 96 – aber wenige um die Stärken seiner Mannschaft, mit der Werders Trainer soeben den 2:1-Sieg im Derby der abstiegsbedrohten Nord-Clubs gefeiert hatte: „Mir wird die Leistung von Hannover zu negativ gesehen“, monierte Dutt: „Vielleicht könnte es ja auch so sein, dass wir mal gut waren“, meinte der Bremer Coach süffisant.

96 jedenfalls „hat uns richtig in Schwierigleiten gebracht. Diese unglaublich vielen Standardsituationen holen sie nur raus, wenn sie Druck auf uns ausüben“, verdeutlichte der 49-Jährige: „Und jetzt auf einmal soll Hannover grottenschlecht sein? Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.“ Werders Erfolg sei „kein Zufall. Ich möchte die Leistung meiner Mannschaft nicht kleinreden.“

Unterstützung gab's von Mittelfeldspieler Zlatko Junuzovic, am Sonntag Ausgangsstation beider Bremer Tore: Natürlich habe Werder am Dienstag gegen Wolfsburg keinen Punkt verdient gehabt. Aber „bei aller Kritik, die auch berechtigt war, sehe ich uns trotzdem als Mannschaft, die ’was reißen und unter dem Druck bestehen kann. Wir aber werden am schärfsten beobachtet, und das verstehe ich nicht“, grantelte der 26-Jährige: „Bei uns wird immer draufgeschlagen, wenn es mal nicht läuft. Dann fehlt die Qualität, dann ist im Umfeld alles schlecht – man sollte mal die Kirche im Dorf lassen“, wünscht sich „Zladdy“: „Es ist keine einfache Situation, aber diese Liga hat Niveau. Da musst du auch erst mal solche Spiele bestehen.“ · ck

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Das große Pizarro-Rätsel: Startet er noch mal durch?

Das große Pizarro-Rätsel: Startet er noch mal durch?

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Jetzt ist es fix: Sternberg wechselt doch nach Budapest

Jetzt ist es fix: Sternberg wechselt doch nach Budapest

Kommentare