„Das ist kein Fehlstart“

+
Stefan Reuter

Werder-Bremen - AUGSBURG · Der FC Augsburg ist auf dem besten Wege, sich den Titel „Unabsteigbar“ zu sichern. Daran hat auch Manager Stefan Reuter seinen Anteil. Der Ex-Nationalspieler wurde Ende 2012 verpflichtet – und seitdem geht es beim FCA bergauf. Wie der 46-Jährige die Situation vor dem Gastspiel in Bremen bewertet, verrät er im Interview.

Franz Beckenbauer hat kürzlich seine Abstiegskandidaten genannt. Der FC Augsburg war nicht darunter. Fühlen Sie sich geschmeichelt?

Stefan Reuter:Wollen wir mal hoffen, dass Franz Beckenbauer damit Recht hat. Wir werden alles dafür tun, dass seine Prognose eintrifft. Wir wollen unbedingt auch in der nächsten Saison in der Bundesliga spielen.

Werder hingegen war in Beckenbauers Aufzählung dabei.

Reuter:Werder hat eine sehr hohe Qualität im Kader und zählt für mich deshalb nicht zu diesem Kreis.

Wie sehr hat Augsburg der Fehlstart mit dem 0:4 gegen Dortmund getroffen?

Reuter:Nach einem Spiel kann man nicht von einem Fehlstart sprechen, vor allem nicht, wenn man als Abstiegskandidat gegen den Vizemeister und Champions League-Finalisten Borussia Dortmund gespielt hat. Klar waren bei uns alle enttäuscht. Aber wir konzentrieren uns auf unsere Stärken, so wie wir es in der Rückrunde der letzten Saison getan haben.

Neun Punkte in der vergangenen Hinrunde, 24 in der Rückrunde – mit Ihnen als Manager: Was ist das Erfolgsgeheimnis von Stefan Reuter?

Reuter:Es wäre allen Verantwortlichen gegenüber falsch, die 24 Punkte an einer Person festzumachen. Wir haben im Team an den richtigen Kleinigkeiten gearbeitet. Mit den ersten Erfolgen wuchs dann auch innerhalb der Mannschaft immer mehr der Glaube, dass wir unser Ziel erreichen können.

Hat sich Augsburg nach zwei Jahren in der Bundesliga akklimatisiert?

Reuter:Akklimatisiert ja, etabliert noch nicht. Aber das ist mittelfristig unser Ziel. · mr

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Meistgelesene Artikel

Wiedwald wieder wichtig

Wiedwald wieder wichtig

Thanos Petsos zum FC Fulham?

Thanos Petsos zum FC Fulham?

Wenn die Kette pendelt: Nouris Defensiv-Konzept

Wenn die Kette pendelt: Nouris Defensiv-Konzept

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

Kommentare