Warum die Werder-Fans in der Krise so stark hinter ihrem Club stehen

„Das ist ein Bremer Phänomen“

Die Werder-Fans in der Ostkurve haben sich entschieden: Sie wollen gemeinsam mit der Mannschaft gegen den Abstieg kämpfen.

Bremen (kni) · Mit der Stimmung im Weserstadion ist es so wie mit dem Wetter in Bremen: Keiner weiß wirklich, wie’s wird, und gerne ist es auch mal etwas trostlos. Doch am vergangenen Sonntag war alles ganz anders.

Endlich bebte die Bude – und das ausgerechnet in der größten Werder-Krise seit über zehn Jahren, und das auch noch beim Stand von 0:2 gegen Leverkusen. Andernorts hätten sie ihre (einstigen) Lieblinge aus dem Stadion gepfiffen – den Trainer übrigens gleich mit. Doch die Werder-Fans taten genau das Gegenteil, trugen die Mannschaft fast schon auf Händen zum Ausgleich.

„Das war unglaublich und das Optimum an Unterstützung“, schwärmt Julia Ebert. Die Abteilungsleiterin der Fan- und Mitgliederbetreuung hat das Spiel wie immer in der Ostkurve verfolgt: „Es war unglaublich. Die Fans haben gemerkt, dass dieses Nach-vorne-peitschen wirklich etwas bringt.“ Von Resignation keine Spur, von Wut auch nicht.

Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Bei den Werder-Fans herrscht eher Angst, dass sie bald nur noch Zweite Liga sehen könnten. Und sie haben sich offenbar klar für Trainer Thomas Schaaf und sein Team entschieden. Pfiffe gab’s nur gegen Aaron Hunt. „Aber nur ganz wenige aus der Ostkurve“, wie Ebert betont und weiter erklärt: „Man setzt hier auf positives Anfeuern und Zusammenhalt – und eben nicht auf verbales Draufhauen.“ Das habe auch schon der sehr angenehme Bus-Stopp nach der Derby-Klatsche gegen den Hamburger SV gezeigt.

„Das ist ein Bremer Phänomen“, glaubt Ebert. Die ganze Stadt würde sich mit dem Thema beschäftigen, das auch durchaus emotional diskutieren, aber eben nicht pöbeln oder gar gewalttätig werden. „Trotzdem sind die Werder-Fans nicht unkritisch“, behauptet Ebert. Und sie möchte auch nicht garantieren, dass das Weserstadion ein Sperrgebiet für Pfeifkonzerte bleibt: „Aber wenn die Mannschaft so weiterkämpft wie gegen Leverkusen, dann werden die Fans auch zu ihr stehen.“

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Meistgelesene Artikel

Willi Lemke über Bayern: „Das ist peinlich"

Willi Lemke über Bayern: „Das ist peinlich"

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Werder erhöht Dauerkarten-Preise

Werder erhöht Dauerkarten-Preise

Kommentare