Dank Schneeschiebern und Rasenheizung – gute Platzverhältnisse für Werder / Kein Testspiel mehr

„Das ist ja besser als in Dubai“

Der Winter konnte Werder gestern nicht aufhalten: Torsten Frings (hier im Zweikampf mit Daniel Jensen) und seine Teamkollegen zeigten sich überrascht, wie gut der Zustand des Platzes war. Da störte auch der starke Schneefall nicht.

Werder-Bremen - Von Björn KnipsBREMEN · Wer hätte das gedacht? Da kommen die Werder-Profis aus dem warmen Dubai ins kalte Bremen und sind begeistert. Denn hier macht ihnen das Fußballspielen trotz des strengen Winters viel mehr Spaß. „Der Platz ist ja besser als in Dubai“, freute sich Tim Wiese. Die Mitarbeiter von „Stadtgrün“ hatten ganze Arbeit geleistet und eine komplette Spielfläche des Trainingsgeländes vom Schnee befreit. Für einen weichen Untergrund sorgte die seit Tagen auf Hochtouren laufende Rasenheizung, die nach Jahren voller Pleiten, Pech und Pannen endlich funktioniert.

Trotzdem läuft bei Werder längst nicht alles glatt: Das für heute geplante Testspiel findet nicht statt. Die Suche nach einem interessanten Gegner inklusive eines geeigneten Spielortes verlief erfolglos. So bleibt es bei nur einem Test in der Vorbereitung – und die Partie beim

nAlmeida krank,

nTosic außen vor

Al Ain Club (2:1) liegt auch schon eine Woche zurück. „Das ist nicht tragisch“, behauptete Trainer Thomas Schaaf. Doch so ganz scheint ihm die Situation nicht zu passen. Jedenfalls teilte er mit, dass es heute auf dem Trainingsplatz wahrscheinlich einen inoffiziellen Kick gegen die eigene U 23 geben wird. Der Drittligist befindet sich seit einer Woche wieder im Training, dürfte aber sicher noch durch den einen oder anderen Reservisten der Profis verstärkt werden.

Ob Hugo Almeida heute mitwirken kann, ist unwahrscheinlich. Der Portugiese fehlte gestern wegen einer Erkältung – genauso wie die Langzeitverletzten Sebastian Boenisch und Philipp Bargfrede sowie Jurica Vranjes (Wadenprobleme). Dusko Tosic war auch nicht dabei. „Er muss noch einiges nachholen und trainiert deshalb alleine“, erklärte Schaaf. Tosic hatte wegen einer angeblichen Erkältung das Trainingslager in Dubai verpasst und in dieser Zeit mit harscher Kritik an Schaaf in einem Interview für Aufsehen gesorgt. Sein Einzeltraining wirkt da wie eine Strafmaßnahme. „Falsch“, meinte Schaaf, es sei ein ganz normaler Ablauf.

So wie auch auf dem Platz – trotz Schnee und Eis. „Ich bin wirklich überrascht, wie gut der Platz ist“, strahlte auch Clemens Fritz: „Hier können wir wirklich gut trainieren.“ Viel Zeit bleibt auch nicht mehr, schon am Samstag startet Werder in Frankfurt in die Rückrunde.

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Kommentare