Bis dahin will er „Tore für Werder schießen“

Di Santo – alles offen im Sommer

+

Bremen - Dieser Mann ist momentan in aller Munde: Franco Matias Di Santo aus Mendoza in Argentinien. Der 25-jährige Bremer Stürmer hat einen Top-Lauf (sieben Tore in elf Pflichtspielen) und steht in der Gunst der Fans ganz weit oben.

Auf Werders Facebook-Seite gibt es nach jedem Spiel die Wahl zum Bremer „Man of the match“ – fünf Mal hat Di Santo bereits gewonnen. Zudem ist er nach seinem Doppelpack in Mainz der „Spieler des Spieltags“ in der Liga. Die Abstimmung auf www.bundesliga.de endete gestern Abend, Di Santo lag mit 66,12 Prozent deutlich vor Alban Meha (13,02/SC Paderborn) und Patrick Herrmann (11,31/Borussia Mönchengladbach).

Diesen Torjäger, dessen herrlicher Treffer zum 2:1 auch noch als „Tor des Spieltags“ (Wahl bis morgen möglich) nominiert ist, wollen Werder und die Fans gerne lange im Bremer Trikot sehen. Sportchef Thomas Eichin würde den bis 2016 laufenden Vertrag gerne verlängern, muss aber eben auch die wirtschaftliche Seite sehen. Flattert ein Millionen-Angebot auf den Tisch, ist ein Verkauf des Südamerikaners im Sommer nicht ausgeschlossen.

Di Santo, der sich nach eigener Aussage in Bremen wohlfühlt, gibt weder ein klares Bekenntnis zu Werder ab – noch äußert er Abschiedsgedanken: „Ich möchte hier zumindest diese Saison zu Ende spielen. Und ich werde weiter Tore für Werder schießen.“ Was dann nach der Spielzeit passiert, ist völlig offen. mr

Skripnik spielt im Training mit

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Kommentare