Werder-Wirbel wegen van der Vaart

Der Coup kommt nur als Fan

+
 Rafael van der Vaart

Bremen - Ein Hamburger war gestern rund um das Weserstadion Thema Nummer eins: Der HSV hat Rafael van der Vaart zurückgeholt, und alle spekulierten über die Folgen für Werder.

Denn noch am Nachmittag hieß es: Der Holländer, gerade erst für 13 Millionen Euro von Tottenham Hotspur losgeeist, solle schon heute im Nordderby spielen. Doch Werder blieb ganz cool. Keeper Sebastian Mielitz betonte zum Beispiel: „Ich habe keine Angst vor Rafael van der Vaart.“ Muss er auch nicht, denn auf dem Platz wird er dem 29-Jährigen heute nicht begegnen. HSV-Coup van der Vaart ist zwar im Stadion, aber nur auf der Tribüne – als Fan. „Vielleicht ziehe ich auch ein Trikot an“, witzelte der Nationalspieler. Wegen des kurzfristigen Transfers fehlt ihm noch die Spielgenehmigung der DFL.

Klaus Allofs ist das egal. Auch der Werder-Boss wollte sich von der Hamburger Rückholaktion nicht verrückt machen lassen. „Rafael gehört zu den besten Spielern Europas. Er ist sicher eine Verstärkung für den HSV. Aber deshalb ist der HSV jetzt kein Titelaspirant.“ · kni

Das könnte Sie auch interessieren

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Meistgelesene Artikel

Keine Wahlen, aber Frikadellen

Keine Wahlen, aber Frikadellen

Silberne Ehrennadel für Eggestein-Brüder

Silberne Ehrennadel für Eggestein-Brüder

Baumann verteidigt Vorgehen bei der Trainersuche

Baumann verteidigt Vorgehen bei der Trainersuche

Hannover sauer auf DFB

Hannover sauer auf DFB

Kommentare