Comeback auf der Bank droht

+
Clemens Fritz

Bremen - Gegen Gladbach war er noch Tribünengast, gegen Frankfurt wird Kapitän Clemens Fritz nach auskurierter Bauchmuskelverletzung erstmals in der Rückrunde wieder zum Werder-Kader gehören.

„Ich denke, dass er nach einer weiteren Trainingswoche fit sein wird“, sagt Trainer Robin Dutt. Aber spielt Fritz dann auch? Zu Saisonbeginn war der 33-Jährige bei Dutt gesetzt – als verlängerter Arm auf dem Feld, als Führungsspieler. Doch seine Leistungen stimmten nur selten – und Aleksandar Ignjovski bot gegen Gladbach eine gute Vorstellung auf Fritz‘ Position als rechter Verteidiger. Möglich, dass der Serbe den Käpt’n verdrängt. Dutt: „Wir alle wissen doch, dass Clemens eine lange Verletzungspause hinter sich hat. Wenn ich zu der Entscheidung kommen sollte, dass Iggy noch mal spielt, dann weiß ich, dass Clemens das versteht.“ · csa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Montag

Das passiert am Montag

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Training am Montag: Quartett fehlt krankheitsbedingt

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Veljkovic mit zweitem Länderspiel-Einsatz

Kommentare