„Claudio ist da, wenn’s nötig ist“

Werder-Bremen - Thomas Schaaf (Werder Bremen): „Es ging heute in erster Linie darum, Punkte einzufahren. Das ist uns gelungen. Insgesamt war es eine durchwachsene Partie, aber die Mannschaft hat gezeigt, dass sie wollte. Das ist das wichtigste. Ärgerlich nur, dass man eine Führung hatte und sie so schnell wieder hergegeben hat. Man weiß aber bei Claudio, dass er da ist, wenn es nötig ist. Er hat die Erfahrung.“

Friedhelm Funkel (Hertha BSC): „Das war eine unglückliche Niederlage, vor allem, wenn man sieht wie das zweite Tor gefallen ist. Der Sieg für Werder war insgesamt glücklich. Wir haben in der ersten Halbzeit ein klares Tor erzielt – wäre das anerkannt worden, wäre das Spiel ganz anders gelaufen.“

Das könnte Sie auch interessieren

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Meistgelesene Artikel

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Kommentare