Rettendes Tor beim 1:1 gegen Hertha BSC

Pizarros Rekord für die Ewigkeit

+
Was für ein Moment! Claudio Pizarro erzielt in der sechsten Minute der Nachspielzeit das 1:1 gegen Hertha BSC - und kront sich zum ältesten Torschützen der Bundesliga-Geschichte.

Berlin - Claudio Pizarro wird mit dem Tor zum 1:1 für Werder Bremen gegen Hertha BSC zum ältesten Torschützen der Bundesliga-Geschichte. Es ist ein Rekord für die Ewigkeit.

Freistoß, tatsächlich nochmal Freistoß, sechste Minute der Nachspielzeit: Es sind genau diese Situationen, die im Fußball gerne als „allerletzte Chance“ bezeichnet werden, weil sie genau das ja auch sind. Ein Schuss noch, einmal noch die Möglichkeit, die drohende Niederlage abzuwenden und einen Moment zu schaffen, der bleibt. Lange bleibt. Diese 96. Minute am Samstagabend im Berliner Olympiastadion - sie gehörte nur Claudio Pizarro, und sie wird ihm für immer gehören.

Pizarro überholt Votava als Rekord-Torschütze

Mit 0:1 lag Werder nach einer schwachen Vorstellung gegen Hertha BSC zurück. Es drohte nicht weniger als die erste Niederlage im Jahr 2019, die einen herben Dämpfer im Rennen um Europa bedeutet hätte. Dann foulte Fabian Lustenberger Josh Sargent, dann gab es Freistoß für Werder, dann lief Pizarro an, schoss den Ball durch die Mauer ins Tor - und krönte sich damit zum ältesten Torschützen der Bundesliga-Geschichte.

40 Jahre und 136 Tage war der Peruaner am Samstag alt. Der bisherige Rekordhalter, Mirko Votava, auch ein Bremer, hatte 1996 im Alter von 40 Jahren und 121 Tagen getroffen. Pizarro also in aller Munde. Wieder einmal. Dass Werder durch den späten Treffer noch einen Punkt gewonnen hatte, es ging im ersten Moment fast etwas unter.

Der Spielbericht: Pizarro rettet mit Rekordtor einen Punkt

Fotostrecke: Irre! Pizarro kontert Selke spät

Hertha BSC gegen Werder Bremen
Hertha BSC gegen Werder Bremen © gumzmedia
Hertha BSC gegen Werder Bremen
Hertha BSC gegen Werder Bremen © dpa
Hertha BSC gegen Werder Bremen
Hertha BSC gegen Werder Bremen © gumzmedia
Hertha BSC gegen Werder Bremen
Hertha BSC gegen Werder Bremen © gumzmedia
Hertha BSC gegen Werder Bremen
Hertha BSC gegen Werder Bremen © gumzmedia
Hertha BSC gegen Werder Bremen
Hertha BSC gegen Werder Bremen © gumzmedia
Hertha BSC gegen Werder Bremen
Hertha BSC gegen Werder Bremen © gumzmedia
Hertha BSC gegen Werder Bremen
Hertha BSC gegen Werder Bremen © dpa
Hertha BSC gegen Werder Bremen
Hertha BSC gegen Werder Bremen © imago
Hertha BSC gegen Werder Bremen
Hertha BSC gegen Werder Bremen © gumzmedia
Hertha BSC gegen Werder Bremen
Hertha BSC gegen Werder Bremen © gumzmedia
Hertha BSC gegen Werder Bremen
Hertha BSC gegen Werder Bremen © gumzmedia
Hertha BSC gegen Werder Bremen
Hertha BSC gegen Werder Bremen © gumzmedia
Hertha BSC gegen Werder Bremen
Hertha BSC gegen Werder Bremen © gumzmedia
Hertha BSC gegen Werder Bremen
Hertha BSC gegen Werder Bremen © gumzmedia
Hertha BSC gegen Werder Bremen
Hertha BSC gegen Werder Bremen © dpa
Hertha BSC gegen Werder Bremen
Hertha BSC gegen Werder Bremen © gumzmedia
Hertha BSC gegen Werder Bremen
Hertha BSC gegen Werder Bremen © gumzmedia
Hertha BSC gegen Werder Bremen
Hertha BSC gegen Werder Bremen © gumzmedia
Hertha BSC gegen Werder Bremen
Hertha BSC gegen Werder Bremen © gumzmedia

„Es fühlt sich gut an, der älteste Torschütze in der Bundesliga zu sein“, sagte Pizarro kurz nach dem Schlusspfiff, „ich bin stolz auf mich.“ Dabei war der Stürmer, den Trainer Florian Kohfeldt in der 61. Minute für Johannes Eggestein eingewechselt hatte, gar nicht als Freistoßschütze vorgesehen gewesen. „Ich stand nicht auf dem Zettel fürs Schießen“, sagte Pizarro mit seinem berühmten Grinsen auf den Lippen, „aber ich habe mit Max Kruse gesprochen, und es hat geklappt.“ Hat es.

Pizarro schoss den Ball flach und überraschte die Berliner damit. „Da kam ein bisschen die Erfahrung durch, das Schlitzohr“, sagte der Torjäger, für den es der 195. Treffer in der Bundesliga war. Wieder mal einer, der einen Bestwert markierte. „Ich habe nie im Leben gedacht, dass ich so einen Rekord aufstellen würde“, sagte Pizarro, der sein Bundesliga-Debüt am 28. August 1999 übrigens ebenfalls in Berlin gegeben hatte. Auch damals trennte sich Werder mit 1:1 von der Hertha.

Macht Pizarro weiter? „Mein Kopf sagt ja“

Gut 19 Jahre sind seitdem vergangen, und Pizarro ist immer noch da und trifft. „Ich habe immer noch Lust, Fußball zu spielen, und ich genieße jeden Moment“, sagte er. Die Frage nach seiner Zukunft ließ er aber weiterhin offen. Der Vertrag des Stürmers läuft im Sommer aus, und längst ist es denkbar, dass er tatsächlich noch ein Jahr bei Werder dranhängt. „Mein Kopf sagt ja, natürlich. Aber ich muss jede Woche warten, was mein Körper sagt. Also werde ich noch bis zum Ende der Saison warten.“

Bis dahin, das weiß auch Pizarro, wird er noch einige Gelegenheiten bekommen, seinen Oldie-Torschütze-Rekord weiter auszubauen. Einzuholen dürfte er schon jetzt nicht mehr sein. Ein Pizarro für die Ewigkeit, wenn man so will. Bei Werder sind sie stolz darauf, zu recht. Und sie werden auch in vielen Jahren noch von diesem Peruaner reden, seine Heldentaten weitererzählen. Pizarros Mitspieler Sebastian Langkamp hat das jedenfalls vor. „Es ist ein Märchen“, sagte der Innenverteidiger, „und das möchte ich gerne eines Tages meinen Kindern erzählen. Mit dem Hauptprotagonisten Claudio Pizarro.“

Pizarro und Co.: Die ältesten Torschützen der Bundesliga-Geschichte

Auf Platz zehn der ältesten Bundesliga- Torschützen steht Michael Tarnat. Er traf 2007 für Hannover 98 gegen den VfL Wolfsburg. Er war damals 37 Jahre, elf Monate und 24 Tage alt.
Auf Platz zehn der ältesten Bundesliga- Torschützen steht Michael Tarnat. Er traf 2007 für Hannover 98 gegen den VfL Wolfsburg. Er war damals 37 Jahre, elf Monate und 24 Tage alt. © imago
Auf Platz neun der ältesten Bundesliga- Torschützen steht Sigfried Held. Er traf 1981 für Bayer 05 Uerdingen gegen den VfB Stuttgart. Er war damals 38 Jahre und sieben Monate alt.
Auf Platz neun der ältesten Bundesliga- Torschützen steht Sigfried Held. Er traf 1981 für Bayer 05 Uerdingen gegen den VfB Stuttgart. Er war damals 38 Jahre und sieben Monate alt. © imago
Auf Platz acht der ältesten Bundesliga- Torschützen steht Lothar Matthäus. Er traf 1999 für Bayern München gegen den SC Freiburg. Er war damals 38 Jahre, sieben Monate und 30 Tage alt.
Auf Platz acht der ältesten Bundesliga- Torschützen steht Lothar Matthäus. Er traf 1999 für Bayern München gegen den SC Freiburg. Er war damals 38 Jahre, sieben Monate und 30 Tage alt. © imago
Der siebtälteste Bundesliga-Torschütze heißt Richard Kreß. Er traf 1963 für Eintracht Frankfurt gegen 1860 München. Er war damals 38 Jahre, acht Monate und 17 Tage alt.
Der siebtälteste Bundesliga-Torschütze heißt Richard Kreß. Er traf 1963 für Eintracht Frankfurt gegen 1860 München. Er war damals 38 Jahre, acht Monate und 17 Tage alt. © imago 
Max Morlock steht auf Platz sechs der ältesten Bundesliga-Torjäger. Er traf 1964 für den 1. FC Nürnberg gegen den Hamburger SV. Er war damals 38 Jahre, elf Monate und 28 Tage alt.
Max Morlock steht auf Platz sechs der ältesten Bundesliga-Torjäger. Er traf 1964 für den 1. FC Nürnberg gegen den Hamburger SV. Er war damals 38 Jahre, elf Monate und 28 Tage alt. © imago 
Der fünftälteste Bundesliga-Torschütze heißt Günter Sebert. Er traf 1987 für Waldhof Mannheim gegen Bayer 04 Leverkusen. Er war damals 39 Jahre und einen Tag alt.
Der fünftälteste Bundesliga-Torschütze heißt Günter Sebert. Er traf 1987 für Waldhof Mannheim gegen Bayer 04 Leverkusen. Er war damals 39 Jahre und einen Tag alt. © imago
Der viertälteste Bundesliga-Torschütze heißt Morten Olsen. Er traf 1989 für den 1. FC Köln gegen den VfL Bochum. Er war damals 39 Jahre, sechs Monate und 18 Tage alt.
Der viertälteste Bundesliga-Torschütze heißt Morten Olsen. Er traf 1989 für den 1. FC Köln gegen den VfL Bochum. Er war damals 39 Jahre, sechs Monate und 18 Tage alt. © imago
Manfred Burgsmüller traf 1989 im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf im Alter von 39 Jahren, sieben Monaten und 14 Tagen. Er ist damit der drittälteste Bundesliga-Torschütze.
Manfred Burgsmüller traf 1989 im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf im Alter von 39 Jahren, sieben Monaten und 14 Tagen. Er ist damit der drittälteste Bundesliga-Torschütze. © imago 
Mirko Votava wurde 1996 im Spiel gegen den VfB Stuttgart der älteste Bundesliga-Torschütze aller Zeiten. Er war damals 40 Jahre, drei Monate und 30 Tage alt.
Mirko Votava wurde 1996 im Spiel gegen den VfB Stuttgart der älteste Bundesliga-Torschütze. Er war damals 40 Jahre, drei Monate und 30 Tage alt. 2019 wurde er abgelöst... © imago
Claudio Pizarro wurde 2019 im Spiel gegen Hertha BSC zum ältesten Bundesliga-Torschützen - im Alter von 40 Jahren und 136 Tagen.
Claudio Pizarro wurde am 22. Spieltag der Saison 2018/19 im Spiel gegen Hertha BSC zum ältesten Bundesliga-Torschützen der Geschichte - im Alter von 40 Jahren und 136 Tagen. © gumzmedia

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Hitze in Deutschland bringt möglicherweise Temperaturrekord

Hitze in Deutschland bringt möglicherweise Temperaturrekord

Bund will gegen Österreichs Fahrverbote klagen

Bund will gegen Österreichs Fahrverbote klagen

Weltkriegsbombe explodiert auf Feld in Limburg von selbst

Weltkriegsbombe explodiert auf Feld in Limburg von selbst

CDU-Spitze: AfD indirekt mitverantwortlich für Lübckes Tod

CDU-Spitze: AfD indirekt mitverantwortlich für Lübckes Tod

Meistgelesene Artikel

Kohfeldt will auch bei Werder Bremen verlängern

Kohfeldt will auch bei Werder Bremen verlängern

Keine Perspektive bei Werder: Robert Bauer fehlt beim Trainingsauftakt

Keine Perspektive bei Werder: Robert Bauer fehlt beim Trainingsauftakt

„kicker“-Rangliste: Milot Rashica und Max Kruse sind internationale Klasse

„kicker“-Rangliste: Milot Rashica und Max Kruse sind internationale Klasse

Max Kruse: Transfer zu Fenerbahce schon perfekt?

Max Kruse: Transfer zu Fenerbahce schon perfekt?

Kommentare