Wechsel perfekt: Pizarro zurück bei Werder Bremen

+
Claudio Pizarro kehrt zurück in die Bundesliga.

Bremen - Der Wechsel in die Bundesliga ist perfekt: Fußball-Profi Claudio Pizarro spielt wieder für seinen ehemaligen Verein Werder Bremen.

Der peruanische Stürmer befindet sich seit dem späten Montagabend in der Hansestadt. Pizarro, der bisher beim FC Chelsea unter Vertrag stand, wurde von seinem Berater Carlos Delgado begleitet.

Die spektakulärsten Transfers der Bundesliga

Die spektakulärsten Transfers der Bundesliga

Der Bundesligaclub wollte den 30-jährigen Angreifer unbedingt zurückholen. Das hatte Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs zuletzt am Sonntag bestätigt. Allofs sprach sich allerdings gegen ein Leihgeschäft wie in der vergangenen Saison aus.

Werder hatte Pizarro voriges Jahr vom englischen Premier League-Verein ausgeliehen, mit 17 Toren war er erfolgreichster Spieler des DFB-Pokalsiegers in der Bundesliga.

Im Raum steht eine Ablösesumme von rund fünf Millionen Euro.

In den Planungen des FC Chelsea spielt Pizarro offensichtlich keine Rolle mehr. Trainer Carlo Ancelotti hatte den Südamerikaner zwar in der Vorbereitung während der USA-Tournee mehrmals eingesetzt, beim Punktspiel-Auftakt gegen Hull City (2:1) am vergangenen Samstag stand Pizarro aber nicht im Kader des Michael-Ballack-Clubs.

dpa

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Meistgelesene Artikel

Thanos Petsos zum FC Fulham?

Thanos Petsos zum FC Fulham?

Wenn die Kette pendelt: Nouris Defensiv-Konzept

Wenn die Kette pendelt: Nouris Defensiv-Konzept

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

Junuzovic vor der Rückkehr

Junuzovic vor der Rückkehr

Kommentare