Casteels stark gegen Kosovo / Yildirim strahlt

2:0 – Aycicek mit Traumtor

+
Özkan Yildirim kann wieder ins Dribbling gehen. Nach langer Verletzungspause gab der Sulinger sein Comeback.

Nordhorn - Als Werder 2008 in Nordhorn spielte, gab es ein wahres Torfestival. 9:3 hieß es am Ende gegen die Eintracht in der ersten Runde des DFB-Pokals. Gestern Abend waren die Bremer wieder nahe der holländischen Grenze zu Gast – und geizten diesmal mit Treffern. Gegen die Nationalmannschaft des Kosovo siegte der Bundesligist in einem flotten Testspiel letztlich mit 2:0 (1:0). Und Trainer Viktor Skripnik war durchaus zufrieden. „Es hat sich niemand verletzt, wir haben zu Null gespielt und gewonnen. Das sind gleich drei gute Sachen.“

Vor 3500 Zuschauern gab Skripnik vor allem denjenigen eine Chance, die in den vergangenen Wochen meistens draußen gesessen hatten. Die Gelegenheit, sich positiv beim Coach ins Gedächtnis zu rufen, nutzten aber nur zwei Profis. Levent Aycicek, der als „Zehner“ einige schöne Pässe spielte und per Freistoß-Traumtor das 1:0 erzielte. Und Ersatzkeeper Koen Casteels, der vor allem in der zweiten Hälfte mehrfach glänzend parierte.

Gleich die erste gefährliche Aktion führte zum 1:0. Aus 28 Metern schlenzte Aycicek einen Freistoß in den linken Winkel (26.). Richtig Fahrt nahm die Partie erst nach der Halbzeit auf. Casteels verhinderte mit starken Reflexen gegen Erton Fejzullahu (67./83.) und Bersant Celina (74.) den Ausgleich gegen technisch gute, oft aber zu verspielte Kosovaren. Der eingewechselte Fin Bartels machte es auf der anderen Seite besser und mit dem 2:0 alles klar (88.). „Wir haben unsere Chancen genutzt, der Gegner nicht“, resümierte Skripnik, der nach einer Stunde unter anderem Özkan Yildirim eingewechselt und dem Sulinger damit zum Comeback nach einem Jahr Verletzungspause verholfen hatte. „Es war ein tolles Gefühl, wieder auf dem Platz zu sein“, strahlte Yildirim: „Ich bin sehr glücklich.“

Werder: Casteels - Busch (61. Rehfeldt), Lukimya, Caldirola, Sternberg - Kroos, Makiadi, Fröde (76. Bargfrede), Aycicek (76. Bartels) - Eggestein (61. Hilßner), Di Santo (61. Yildirim).

mr

Mehr zum Thema:

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Baumann: Fristen, Ziele und Aufgaben

Baumann: Fristen, Ziele und Aufgaben

Baumann setzt auf Selkes Willen

Baumann setzt auf Selkes Willen

Claudio Pizarro will den deutschen Pass

Claudio Pizarro will den deutschen Pass

Kommentare