Butscher: „Pizarro ist weltklasse“

Traf zum 2:1 für Werder: Claudio Pizarro.

Werder-Bremen - FREIBURG (flü) · Mit seinem Tor zur 2:1-Führung hat Claudio Pizarro Werder in Freiburg den Weg zum ersten Auswärtssieg seit dem 4:1 in Gladbach am 23. Oktober geebnet.

Ein kurzer Antritt – und schon hatte Pizarros Gegenspieler Heiko Butscher keine Chance mehr, einzugreifen. „Pizarro ist ein absoluter Weltklassestürmer, der braucht nicht viele Möglichkeiten“, räumte Freiburgs Kapitän ein: „Chance, Schuss, Tor – das ist Pizarro.“

Mittlerweile kommt Pizarro auf 138 Bundesligatore – und hat damit am Sonntag keinen Geringeren als HSV-Idol Uwe Seeler (137) überholt. Damit liegt „Pizza“ auf Platz 15 in der Ewigen Bundesliga-Torschützenliste. Platz eins wird der 32-Jährige aber nicht mehr erreichen können. Den hat Gerd Müller (365 Tore) unerreichbar inne.

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Baumann setzt auf Selkes Willen

Baumann setzt auf Selkes Willen

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Kommentare