Butscher: „Pizarro ist weltklasse“

Traf zum 2:1 für Werder: Claudio Pizarro.

Werder-Bremen - FREIBURG (flü) · Mit seinem Tor zur 2:1-Führung hat Claudio Pizarro Werder in Freiburg den Weg zum ersten Auswärtssieg seit dem 4:1 in Gladbach am 23. Oktober geebnet.

Ein kurzer Antritt – und schon hatte Pizarros Gegenspieler Heiko Butscher keine Chance mehr, einzugreifen. „Pizarro ist ein absoluter Weltklassestürmer, der braucht nicht viele Möglichkeiten“, räumte Freiburgs Kapitän ein: „Chance, Schuss, Tor – das ist Pizarro.“

Mittlerweile kommt Pizarro auf 138 Bundesligatore – und hat damit am Sonntag keinen Geringeren als HSV-Idol Uwe Seeler (137) überholt. Damit liegt „Pizza“ auf Platz 15 in der Ewigen Bundesliga-Torschützenliste. Platz eins wird der 32-Jährige aber nicht mehr erreichen können. Den hat Gerd Müller (365 Tore) unerreichbar inne.

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Kommentare