Schalke 04 - Werder Bremen

Live: Werder Bremen unterliegt Schalke - 2:1

Bremen - Gelsenkirchen - Werder Bremen führt zur Halbzeit mit 1:0 durch ein Tor von Aaaron Hunt. Werder Bremen geht mit einer durchaus verdienten 1:0 Führung in die Kabine. Bis auf die Riesenchance von Huntelaar aus der ersten Minute kam viel zu wenig von den Schalkern, die sich im zweiten Durchgang deutlich steigern müssen.

Lesen Sie dazu auch:

- Werder Bremens Sportchef Allofs weicht sein Dementi auf

- Werder-Boss bleibt beim Wolfsburg-Dementi / Naldo würde Wechsel begrüßen

Sieben Punkte aus den letzten drei Partien, Platz sieben der Tabelle. Die letzten Wochen liefen für den SV Werder Bremen durchaus erfolgreich. Am heutigen Samstag trifft die Elf von Thomas Schaaf auf den FC Schalke 04, den zur Zeit ärgsten Bayern-Verfolger.

Die letzten Tage waren für beide Teams durchaus ereignisreich. Wie am Montag bekannt wurde, verbuchte Werder im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Minus von 13,9 Millionen Euro. Hinzu kommt, dass der VfL Wolfsburg offenbar versucht, Klaus Allofs abzuwerben. Dieser dementiert zwar, dennoch wird dadurch nicht unbedingt für Ruhe im Umfeld gesorgt.

Auf Schalke verbuchte man indes positive Meldungen. Nachdem am Dienstag durch ein 2:2 gegen den FC Arsenal die Tabellenführung in der Champions-League-Gruppe verteidigt werden konnte, durfte sich Roman Neustädter gestern besonders freuen. Der 23-jährige wurde von Bundestrainer Joachim Löw erstmals in den Nationalmannschaftskader berufen.

Der Direktvergleich spricht leicht für Werder: Von bisher 86 Partien entschieden die Bremer 38 für sich, Schalke ging 30 mal als Sieger vom Platz. Geteilte Punkte gab es 18 mal, wie im letzten Duell der vergangenen Saison. Das Hinspiel, das auf Schalke stattfand, gewannen die Knappen furios mit 5:0. Dreifacher Torschützer war der mittlerweile in Katar spielende Raul, mit insgesamt sechs Treffern gleichzeitig erfolgreichster Schalker Schütze gegen Werder. Genau so viele Treffer, allerdings für Werder, weisen Marco Bode und Frank Neubarth vor.

Taktisch scheint Thomas Schaaf seine Wunschelf gefunden zu haben. Sofern sich die beiden angeschlagenen Innenverteidiger Sebastian Prödl und Sokratis fit melden, stünde zum dritten mal in Folge dieselbe Startformation auf dem Feld. Definitiv fehlen wird Kapitän Clemens Fritz, der immer noch mit einer Adduktorenverletzung zu kämpfen hat. Seinen Platz nimmt Lukas Schmitz ein.

Auch Huub Stevens plagen personelle Probleme in der Abwehr. Mit Atsuto Uchida fällt der etatmäßige Rechtsverteidiger aus, sein Vertreter, Marco Höger, kann ebenfalls nicht mitwirken. Somit wird Kapitän Benedikt Höwedes auf rechts ausweichen, das Innenverteidiger-Duo bilden somit der Grieche Papadopoulos und der Kameruner Joel Matip.

Schiedsrichter ist der erfahrene Florian Meyer aus Burgdorf, für ihn ist es das erste Spiel in dieser Saison mit Bremer Beteiligung.

Marc Stehr

Die Bilder vom Spiel:

Werder Bremen unterliegt Schalke 2:1

Hier die gesamte Partie zum Nachlesen:

Die Aufstellung:

Werder Bremen: 1 Mielitz - 23 Gebre Selassie, 22 Sokratis, 5 Lukimya, 13 Schmitz - 16 Junuzovic - 7 Arnautovic, 6 De Bruyne, 14 Hunt, 11 Elia - 24 Petersen. - Trainer: Schaaf

Schalke04: 36 Unnerstall - 4 Höwedes, 14 Kyriakos Papadopoulos, 32 Matip, 23 Christian Fuchs - 33 Neustädter, 13 Jones - 17 Farfan, 10 Holtby, 11 Afellay - 25 Huntelaar. - Trainer: Stevens 

Schiedsrichter: Florian Meyer (Burgdorf) Zuschauer: 61.500

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Alles anders im Angriff?

Alles anders im Angriff?

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Kommentare