Live-Ticker

Werder Bremen - Stuttgart 1:1

+
Bundesliga Live-Ticker: VfB Stuttgart gegen Werder Bremen

Bremen - von Marc Stehr. Das 100. Aufeinandertreffen zwischen Werder Bremen und dem VfB Stuttgart steht unter völlig unterschiedlichen Vorzeichen. Während Werder seit vier Spielen ungeschlagen ist, taumeln die Stuttgarter seit Wochen der 2. Liga entgegen. Ein neuer Trainer soll nun für die Wende sorgen, diese soll aus Bremer Sicht vor ausverkauftem Haus verschoben werden.

 

Zum ersten Mal in der Ära Dutt macht sich an der Weser eine Mischung aus Euphorie und Zufriedenheit breit. Befeuert vom Derby-Sieg gegen den HSV folgte eine Woche später ein 2:0-Sieg beim direkten Konkurrenten aus Nürnberg. Besondere Anerkennung fand dabei die Aktion von Aaron Hunt, der nach einem Zweikampf im Strafraum zu Fall kam, daraufhin jedoch dem Schiedsrichter Manuel Gräfe gestand, dass es keinen elfmeterwürdigen Kontakt gab. Dieses ehrliche Verhalten bescherte dem Bremer Urgestein den Fair-Play-Preis der Deutschen Olympischen Gesellschaft. Weniger erfreulich ist dagegen die Tatsache, dass der Bremer Mittelfeldspieler seinen auslaufenden Vertrag aller Voraussicht nach nicht verlängern und den Verein im Sommer verlassen wird. Vorher will der 27-Jährige allerdings mit seinen Kollegen den Klassenerhalt perfekt machen. Und nach acht Punkten und nur einem Gegentor aus den letzten vier Spielen sieht es damit immer besser aus. Aktuell belegen die Grün-Weißen mit 28 Zählern Rang elf der Tabelle, der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt acht Punkte. Franco di Santo, gegen Nürnberg Torschütze des Führungstreffers, sieht kein Ende der Serie: „Jetzt ist es wichtig, dass der Trend weitergeht und wir uns nicht zurücklehnen.“

Weniger rosig sieht die Situation bei den Gästen aus dem Schwabenland aus: Nach acht Niederlagen in Folge und dem enttäuschenden 2:2 Unentschieden gegen Schlusslicht Braunschweig zogen die Verantwortlichen um Fredi Bobic die Reißleine und entließen mit Thomas Schneider den zweiten Trainer in der laufenden Saison. Mit Huub Stevens (60) wurde ein erfahrener Coach verpflichtet, der vor sechs Jahren bereits den HSV vor dem Abstieg bewahrte. Der Niederländer, der zu Schalker Zeiten den legendären Spruch „Die Null muss stehen“ prägte, steht vor seiner bis dato schwierigsten Herausforderung: „Ich liebe Herausforderungen! Ich liebe es, mit dem ganzen Verein zu kämpfen.“ Dieser Kampf ist bitter nötig: Mit lediglich 20 Zählern steht der VfB nur aufgrund der besseren Tordifferenz vor Hamburg und Freiburg auf Platz 15. Der letzte Erfolg liegt bereits drei (!) Monate zurück, ein Sieg gegen Werder ist Pflicht. Damit dieser gelingt, wird sogar der Jugendtrend ausgesetzt. Erfahrene Akteure wie Karim Haggui (30), Arthur Boka (30) und Cacau (32) sollen die „jungen Wilden“ Rüdiger (21), Leitner (21) und Werner (17) ersetzen, die in den vergangenen Wochen merklich unter dem Druck litten.

Ein Beleg dafür ist die schlechte Abwehrleistung: Seit 17 Partien kassiert Keeper Sven Ulreich mindestens einen Treffer pro Partie, mit Blick auf die Statistik kommt mindestens eine weitere hinzu. Das letzte torlose Remis dieses Duells liegt bereits acht Jahre zurück. Danach gab es meistens für eins der beiden Teams die Hütte voll, Resultate wie 6:3 (2008), 6:0 (2010) oder 1:4 (2013) belegen dies. Insgesamt hat Werder hauchdünn die Nase vorn - 35 Werder-Siegen stehen 34 Erfolge der Schwaben gegenüber. 30 Mal gab es geteilte Punkte, so auch im Hinspiel in Stuttgart, das 1:1 endete.

Mit dem Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer aus Herne machten die Bremer in dieser Saison bereits gute Erfahrungen. Der 45-Jährige Abteilungsleiter war bereits beim 3:2-Sieg über Hannover der Unparteiische, für ihn ist es der 196.Einsatz Deutschlands höchster Spielklasse.

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Pizarro nach Mexiko?

Pizarro nach Mexiko?

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Kommentare