De Bruyne wird nicht vermisst

Bremen - Kevin De Bruyne hat sich die Rückkehr ins Weserstadion selbst verbaut. Beim 1:1 gegen den FC Augsburg sah der ehemalige Bremer Mittelfeldspieler kurz vor Schluss die Gelb-Rote Karte, fehlt dem VfL Wolfsburg deshalb morgen im Weserstadion.

Und man kann nicht sagen, dass De Bruynes Ex-Kollegen darüber ausgesprochen traurig wären. „Kevin ist ein super Spieler, hat bei uns in der vergangenen Saison Überragendes geleistet. Dass er jetzt nicht gegen uns spielen kann, ist sicher ein Vorteil für uns“, meinte Werder-Verteidiger Assani Lukimya. · csa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Baumann setzt auf Selkes Willen

Baumann setzt auf Selkes Willen

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Kommentare