De Bruyne statt Yildirim

+
De Bruyne trainierte gestern wieder mit der Mannschaft.

Bremen - Werder-Trainer Thomas Schaaf vertraut im Abstiegs-Thriller gegen Hoffenheim anscheinend fast der gleichen Elf, die in der Vorwoche mit 0:1 in Leverkusen verloren hat. Darauf deutete gestern zumindest die Aufstellung im Trainingsspiel hin.

Einzige Ausnahme: Özkan Yildirim, der vergangenen Samstag sein Startelf-Debüt gab, muss zurück auf die Ersatzbank. Stattdessen rückt Kevin De Bruyne wieder rein. Der Belgier, der in Leverkusen wegen einer Oberschenkelprellung und am Mittwoch wegen einer Erkältung gefehlt hatte, trainierte gestern wieder mit dem Team.

De Bruyne trainiert ohne Probleme

Kevin De Bruyne trainiert ohne Probleme

mr

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

Unbequem in Unterzahl

Unbequem in Unterzahl

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Kommentare