Der Wirbel „ist für mich Vergangenheit“

De Bruyne frei im Kopf

Bremen - Der Junge hat offenbar gute Nerven. Nach dem Interview-Wirbel der vergangenen Tage spielte Kevin De Bruyne (21) gegen Borussia Mönchengladbach, als ob nichts gewesen wäre. „Meine ganze Konzentration galt dem Spiel.

Alles andere ist für mich Vergangenheit“, sagte der Belgier. Die Pfiffe, mit denen er gerechnet hatte, waren zuvor ausgeblieben. Das machte es ihm leichter, zur Normalität überzugehen. „Für Kevin war das erledigt. Er war frei von negativen Gedanken“, meinte Geschäftsführer Klaus Allofs. · csa

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

„Ich bin nicht der Typ, der im Urlaub Party machen muss“

„Ich bin nicht der Typ, der im Urlaub Party machen muss“

Pizarro nach Mexiko?

Pizarro nach Mexiko?

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

Kommentare