Einsatz des Belgiers morgen gefährdet

De Bruyne und der Eiskoffer

+
Kevin De Bruyne machte sich mit einem Eiskoffer auf den Heimweg.

Bremen - Während die Kollegen gestern Nachmittag noch trainierten, stapfte Kevin De Bruyne schon zu seinem Auto. In der rechten Hand einen Eiskoffer.

Offenbar muss der Belgier sein lädiertes linkes Knie daheim noch selbst weiterbehandeln. Sprechen wollte der Werder-Profi darüber nicht, wortlos fuhr er davon. Aber auch so war klar: Der Einsatz des Mittelfeldspielers morgen beim Bundesliga-Spiel in Mönchengladbach (18.30 Uhr) ist gefährdet.

Wegen Problemen an der Patellasehne hatte De Bruyne am Mittwoch das Training nach einer halben Stunde abgebrochen. Gestern Morgen ging es für ihn nach Hannover. „Gute Behandlung“, twitterte De Bruyne anschließend. Und Trainer Thomas Schaaf meinte am Abend: „Er ist behandelt worden, jetzt müssen wir abwarten.“

In der vermeintlichen Startformation für die Partie in Gladbach wurde De Bruyne gestern von Aaron Hunt ersetzt. Ansonsten vertraute Schaaf dem Personal, das auch schon in den beiden Tagen zuvor die A-Elf gebildet hatte. Ein Startelf-Debüt von Özkan Yildirim wird damit immer wahrscheinlicher. Auch Tom Trybull darf sich Hoffnungen auf eine Bundesliga-Rückkehr machen. Marko Arnautovic wäre demnach außen vor. Der Österreicher wirkte gestern im Training auch ziemlich ge-nervt, dass er wieder nur in der B-Elf zum Einsatz kam. n kni

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Manneh soll verlängern

Manneh soll verlängern

Lemke diskutiert zum Thema „Fußball und Kommerz“

Lemke diskutiert zum Thema „Fußball und Kommerz“

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Kommentare