„Es ist noch alles offen“ / Warten auf Chelsea und eine Lösung in der Trainerfrage

De Bruyne dementiert Unterschrift beim BVB

+
Kevin De Bruyne dementiert Unterschrift beim BVB:

Bremen - Nein, nein und nochmals nein! „Ich habe noch nirgendwo einen Vertrag unterschrieben. Es ist noch alles offen“, erklärte Kevin De Bruyne gestern.

Der Belgier, beim 0:1 in Leverkusen wegen einer Oberschenkelprellung nur Zuschauer, trat damit Meldungen aus seiner belgischen Heimat entgegen, wonach er bei Borussia Dortmund einen Fünf-Jahres-Vertrag unterzeichnet hätte. Zuvor hatte auch sein Berater Patrick De Koster eine Einigung dementiert. Bevor der FC Chelsea, an den De Bruyne bis 2017 gebunden ist, nicht die eigene Trainerfrage (José Mourinho soll den unbeliebten Rafael Benitez ablösen) geklärt hat, würde keine Entscheidung getroffen, erklärte er. Dortmund und auch Leverkusen seien aber „interessante Optionen“. Bayer-Sportchef Rudi Völler frohlockte deshalb: „Wir sind noch im Rennen.“ · csa

Das könnte Sie auch interessieren

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kommentare