De Bruyne bietet sich selbst an

Bremen - Dass Werder künftig mit zwei Außenstürmern angreift, war bereits in allen Testspielen zu sehen. Und da kann es nicht schaden, einen weiteren starken Mann für den Flügel zu haben – etwa Kevin De Bruyne.

An dem 20-jährigen Belgier vom FC Chelsea, der direkt nach seiner Verpflichtung im Winter von London zurück nach Genk verliehen worden war, sollen die Bremer seit Wochen Interesse haben. Nun liebäugelt De Bruyne selbst öffentlich damit, sich erneut ausleihen zu lassen. „Für mich ist es wichtig zu spielen. Wenn nicht bei Chelsea, dann bei einem anderen Club“, sagte er gegenüber „goal.com“. · mr

Rubriklistenbild: © Nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Meistgelesene Artikel

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Kommentare