Vestergaard ist auf dem Platz am wertvollsten

„Stand jetzt bleibt er zu hundert Prozent bei uns“

+
Jannik Vestergaard

Bremen - Er gilt als der Mann, hinter dem sich viel Geld versteckt. Jannik Vestergaard ist so etwas wie die stille Reserve des SV Werder. Sein Vertrag läuft noch bis 2018, seine sportliche Entwicklung ist positiv, sein Marktwert steigt kontinuierlich.

Die Zutaten für einen Top-Transfer sind gegeben – und da Werder auf Einnahmen aus Transfergeschäften angewiesen ist, muss vermutet werden, dass Vestergaard noch in diesem Sommer verkauft wird. Die Annahme ist aber falsch, behauptet Werder-Sportdirektor Rouven Schröder. In einem Zitat, das einen Ehrenplatz im Rhetorik-Handbuch für Fußball-Manager verdient hätte, lässt er sich jedoch noch eine Hintertür offen. „Stand jetzt, das muss man ganz klar sagen, bleibt Jannik Vestergaard in den Planungen zu hundert Prozent bei uns.“

Wenn der Stand morgen aber aus einem Top-Angebot besteht, kann niemand einen Verbleib Vestergaards an der Weser garantieren. Und Top-Angebote für talentierte Innenverteidiger sind längst nicht mehr so selten, wie sie es mal waren. Zwei Beispiele: Jonathan Tah (19) wechselt für zehn Millionen Euro vom Hamburger SV zu Bayer Leverkusen. Und um Antonio Rüdiger (22) pokert aktuell der VfB Stuttgart mit dem VfL Wolfsburg. 18 Millionen fordert der VfB, zwölf bietet der VfL.

Gründe, weshalb sich Vestergaard in anderen Sphären bewegen sollte, gibt es eigentlich nicht.

Doch der Däne will lieber für Werder spielen, anstatt als dicke Einnahme in der Jahresbilanz aufzutauchen. Ein Wechsel „interessiert mich gerade gar nicht. Ich bin bei Werder und freue mich auf die nächste Saison“, sagt er. Anfragen anderer Clubs nach seinen guten Leistungen bei der U21-EM hätten ihn auch gar nicht erreicht: „Dafür haben wir ja Berater, damit wir Spieler uns damit nicht beschäftigen müssen. Man würde nur den Fokus verlieren.“

Auf dem Schreibtisch von Werder-Sportdirektor Rouven Schröder ist ebenfalls kein Papier gelandet, auf dem der Name Vestergaard steht: Der Agent ist garantiert kontaktiert worden. Aber an uns konkret gab es nicht eine einzige Anfrage.“

csa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kommentare