Bremen gegen Hoffenheim: Werder in der Einzelkritik

1 von 13
Raphael Wolf: Mitschuld am Gegentor, weil er es nicht wagte, sich in den langen Ball zu schmeißen und somit Firmino gewähren ließ. Stark, wie er gegen Szalai den Punkt rettete. Note 4
2 von 13
Clemens Fritz: Der Kapitän ist in der Pause wohl in einen Jungbrunnen gefallen. Nach einer schwerfälligen ersten Halbzeit wirkte der 33-Jährige plötzlich geradezu leichtfüßig. Ein echter Antreiber. Note 3,5
3 von 13
Sebastian Prödl: Ordentliches Comeback nach Muskelfaserriss im Oberschenkel. Stark im Luftkampf, einige Unkonzentriertheiten im Spielaufbau. Note 3
4 von 13
Assani Lukimya: Blieb trotz Prödl-Rückkehr in der Innenverteidigung, musste dort aber den ungewohnten linken Part übernehmen. Als Rechtsfuß bereitete ihm das in der Spieleröffnung Probleme. Dafür sehr zweikampfstark. Note 3
5 von 13
Santiago Garcia: Der Linksverteidiger agierte etwas fahrig, bekam keine Konstanz in sein Spiel. Note 3,5
6 von 13
Alejandro Galvez: Sein Weserstadion-Debüt wurde zur Achterbahnfahrt – mit zwei heftigen Ausschlägen: dem sehenswerten Ausgleich und dem schlimmen Rückpass auf Wolf, der beinahe das Unentschieden gekostet hätte. Der optimale Sechser ist der gelernte Innenverteidiger noch nicht. Note 3
7 von 13
Zlatko Junuzovic: Schon vor der Pause lief der Österreicher viel, aber es lief nicht viel zusammen. Eroberte der zweite Sechser neben Galvez einen Ball, war dieser auch gleich wieder weg. Nach der Pause wesentlich effektiver und auch ohne die ganz großen Szenen einer der Hauptverantwortlichen für die Wende. Note 3
8 von 13
Izet Hajrovic (bis 62.): Ein guter Freistoß, den Galvez fast versenkt hätte (41.), ansonsten unauffällig. Außer beim Gegentor, als er für alle sichtbar Firmino davonziehen ließ. Note 5

Bremen gegen Hoffenheim: Werder in der Einzelkritik

Das könnte Sie auch interessieren

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Cola ist nicht immer das gesündeste Getränk, doch es kann recht nützlich sein. In der Fotostrecke zeigen wir Ihnen, was sie damit im …
Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Myanmars Metropole Rangun eilt in die Zukunft

Erst vor wenigen Jahren hat sich Myanmar, das frühere Birma, nach langer Militärdiktatur der Außenwelt geöffnet. In der ehemaligen Hauptstadt Rangun …
Myanmars Metropole Rangun eilt in die Zukunft

Zerstört war ihm am liebsten: Mit Heinrich Böll durch Köln

Vor 100 Jahren kam Heinrich Böll in Köln zur Welt. Die Stadt erlebte er in drei Formen: als mittelalterliche Stadt vor dem Krieg, im Zustand der …
Zerstört war ihm am liebsten: Mit Heinrich Böll durch Köln

Hagenbecks Tigerbabys dürfen endlich auf die große Außenanlage

Die vier putzigen Tigerwelpen im Tierpark Hagenbeck durften am heutigen Donnerstag zum ersten Mal nach draußen.
Hagenbecks Tigerbabys dürfen endlich auf die große Außenanlage

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte