Bundesweit geht das Interesse an der Schaaf-Truppe aber leicht zurück

Bremen bleibt verrückt nach Werder

Bremen - Die gute Nachricht: Die Bremer sind weiter verrückt nach Werder. Laut einer Statistik der Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) 2011 interessiert sich im Bundesland Bremen fast jeder zweite Einwohner ganz besonders für Werder.

Exakt sind es 43 Prozent – eine solch hohe Quote kann kein anderer Bundesligist in seinem Bundesland vorweisen. Das Alleinstellungsmerkmal im Lande hilft den Grün-Weißen natürlich. Platz zwei in dem speziellen Ranking nimmt mit 39 Prozent der Hamburger SV ein – auch ein Club aus einem Stadtstaat.

Die schlechte Nachricht: Das bundesweite Interesse an Werder hat zwischen Frühjahr 2010 und Frühjahr 2011 spürbar nachgelassen. Nur noch zwölf Prozent der Bevölkerung haben ein besonderes Interesse an der Schaaf-Truppe. Zuvor waren es 15 Prozent.

Mit dem Erfolg schrumpft offenbar auch die Fan-Gemeinde. Für einen Platz in der Spitzengruppe der beliebtesten Fußball-Clubs reicht es aber immer noch. Werder ist Vierter – hinter Spitzenreiter Bayern München (23 Prozent), Schalke 04 (15) und Meister Borussia Dortmund (14). Der HSV ist mit elf Prozent Fünfter, Hannover 96 liegt mit nur sechs Prozent bundesweiter Fan-Liebe auf Rang 14.

Für die Erhebungen wurden 20 990 Männer und Frauen im Alter von mindestens 14 Jahren befragt. csa

Rubriklistenbild: © nordphoto

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Und dann macht es „Britzzz“

Und dann macht es „Britzzz“

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Pizarro wird früh „geopfert“

Pizarro wird früh „geopfert“

Unbequem in Unterzahl

Unbequem in Unterzahl

Kommentare