Bremen bangt um Prödl-Einsatz - Vestergaard fit

Bremen - Fußball-Bundesligist Werder Bremen bangt vor dem Nordduell bei Hannover 96 am Samstag (15.30 Uhr) um den Einsatz von Sebastian Prödl.

Der österreichische Abwehrspieler liegt mit Fieber im Bett. „Er kann derzeit nicht trainieren, wir müssen abwarten“, sagte Werder-Trainer Viktor Skripnik am Donnerstag. Jannik Vestergaard kehrt hingegen als Abwehrchef zurück. „Er hat zweimal trainiert und hat mir gut gefallen. Wir brauchen ihn und er wird mit großer Wahrscheinlichkeit spielen“, erklärte Skripnik.

Für Alejandro Galvez kommt dagegen eine Rückkehr in den Kader noch zu früh. Der spanische Abwehrspieler laboriert weiter an Knieproblemen. „Ich hoffe, er ist in der nächsten Woche wieder dabei“, sagte Skripnik vor dem Duell gegen den abstiegsbedrohten Gegner aus Hannover. Auch bei Melvyn Lorenzen hofft Skripnik noch auf einen möglichen Einsatz beim letzten Heimspiel der Saison gegen Gladbach. Für Özkan Yildirim ist die Saison dagegen definitiv beendet. Der Mittelfeldspieler muss am Außenmeniskus operiert werden und fällt lange aus.

Keinen steigenden Druck verspürt der Skripnik, wenn es um den Kampf des Tabellensiebten um die Europa-League-Plätze geht.„Für uns ist es eine Luxus-Situation. Wir können nur gewinnen“, sagte der Werder-Trainer.

dpa

Rubriklistenbild: © nordphoto

Schwesig nach Schwerin, Barley Ministerin, Heil SPD-General

Schwesig nach Schwerin, Barley Ministerin, Heil SPD-General

Gomez macht sich über Hass-Tiraden in Braunschweig lustig

Gomez macht sich über Hass-Tiraden in Braunschweig lustig

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Meistgelesene Artikel

Willi Lemke über Bayern: „Das ist peinlich"

Willi Lemke über Bayern: „Das ist peinlich"

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Lazio bleibt an Serge Gnabry dran

Lazio bleibt an Serge Gnabry dran

Kommentare