Breitner: Wiese könnte unsere Nummer 1 werden

+
Tim Wiese rückt in den Fokus des FC Bayern

München - Nachdem Manuel Neuer dem FC Schalke seine Treue geschworen hat, rückt ein weiterer Nationaltorhüter in den Fokus des FC Bayern: Tim Wiese. Chefscout Paul Breitner ist von dieser Idee angetan.

Der Mann kommt bedrohlich daher. Breites Kreuz, 1,93 Meter groß, der rechte Arm fast komplett tätowiert. Als Tim Wiese auf der Terrasse des Mannschaftshotels Verdura im sizilianischen Sciacca zu reden beginnt, wirkt er schon viel freundlicher, weniger prollig: Ruhige Stimme, ausführliche Erklärungen. Sein Selbstbewusstsein versteckt der Torwart des SV Werder Bremen dabei aber nicht. 

„Mir wurde immer beigebracht, dass ich im Tor keine Scheu haben darf. Ich habe gelernt, aggressiv zu spielen“, spricht Wiese über seinen Werdegang, während er in seinen großen Händen mit der Chip-Karte für sein Hotelzimmer spielt. Wiese, der einst zwölf Kilo abnahm, um noch geschmeidiger zu werden, wird sich in den nächsten Wochen mit Manuel Neuer einen gnadenlosen Kampf um die Nummer eins im deutschen Tor liefern. Aber beide bewerben sich nicht nur für das DFB-Tor – beide sind auch potenzielle Kandidaten für den FC Bayern!

Klar: Das Interesse des Rekordmeisters an Manuel Neuer ist lange bekannt. Aber eben erst hat der von den Bayern-Bossen (bisher) favorisierte Neuer erneut seiner großen Liebe, dem FC Schalke, die Treue geschworen. „Wenn wir weiter in der Champions League spielen, gibt es keinen Grund zu gehen. Ganz im Gegenteil.“ Der Nationalkeeper spricht sogar bereits von einer Verlängerung des bis 2012 laufenden Kontrakts bei den Knappen: „Ich kann mir gut vorstellen, meinen Vertrag bei Schalke bald auszubauen.“ Ein Jahr bleibt in München Jörg Butt noch die Nummer eins. Dann müssen sich die Bayern umsehen – und haben dafür offensichtlich auch den Bremer Torwart auf der Rechnung. Wiese – einer für Bayern?

„Es ist keine Frage: Manuel Neuer oder sonst niemand. Der FC Bayern hat auf jeder Position einen potenziellen Nationalspieler. Auch im Tor. Und wenn man die Geschichte der Torleute des FC Bayern sieht, dann waren das fast immer unsere Nationaltorhüter“, erklärt Paul Breitner der tz. Heißt: Butt soll von einem Keeper mit dem Adler auf der Brust ersetzt werden! Breitner: „So gesehen wird die Position nach Jörg Butt sicher wieder von einem potenziellen Nationalspieler ausgefüllt werden – wer immer das ist.“ Da wäre zum einen noch René Adler (Breitner: „Er würde dem FC Bayern auch irgendwann gut zu Gesicht stehen“) – oder eben der bisher nie genannte Wiese. Und Chefscout Breitner hält den 28-Jährigen für absolut bayern-tauglich.

„Ich sehe noch einen dritten auf dieser Stufe. Das ist Tim Wiese. Für mich haben wir drei deutsche Torleute, die absolut die Nummer eins bei Bayern sein könnten“, erklärt Breitner. „Auch Wiese ist für mich auf der gleichen Ebene wie Adler und Neuer. Wir haben uns da nicht festgelegt nach dem Motto: Neuer oder keiner.“

Wiese wäre für Breitner also auch ein möglicher Butt-Nachfolger. Was für ihn spricht: Er hat die größte internationale Erfahrung, eine große Ausstrahlung – und bewundert die Strahlkraft und das Selbstverständnis der Bayern. Von seiner Begeisterung für die Bayern berichten Mitspieler, er selbst ist bekennender Kahn-Fan. Wiese begeistert: „Er hat mir immer imponiert, ist ein guter Typ. Man kann uns schon vergleichen, ich bin ein bisschen so ein Typ wie er es war.“ Und auch der Titan hält viel von Tim Wiese, sieht ihn (mindestens) auf dem selben Level wie Neuer.

Wiese einer für Bayern? „Das ist ein schönes Lob, das freut mich. Der FC Bayern ist ein großer, bewundernswerter Verein“, sagt der Torwart zu Breitners Aussage in der tz – und schiebt hinterher: „Meine Konzentration gilt im Moment Werder Bremen. Ich habe noch zwei Jahre Vertrag.“ Ein Fakt, der schon oft bei einem Interesse des FC Bayern zur Makulatur wurde…

Tobias Altschäffl

Das könnte Sie auch interessieren

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Kommentare