Knöchelverletzung fast weg, dann wieder da

Borowskis „Wellenbad“

Bremen - Tim Borowski wird Werder Bremen auch in dieser Trainingswoche und am Sonntag in Hannover fehlen. Wann der 31-jährige Mittelfeldspieler wieder auf den Platz zurückkehrt, ist völlig offen.

Trainer Thomas Schaaf möchte keinen Zeitrahmen abstecken. Die Knöchelverletzung, die Borowski seit Anfang August matt setzt, ist sehr hartnäckig und kommt „immer wieder. Eine Zeitlang geht’s ihm gut, dann schlechter. Wenn er das Gefühl hat, dass es besser wird, wirft es ihn auch schon wieder zurück“, erklärte Schaaf und fügte an: „Das Problem ist, dass er nicht konstant trainieren kann. Im Moment macht er Reha.“

Schon in der vergangenen Saison war Borowski einer der großen Bremer Pechvögel. Eine Verletzung jagte die nächste, er brachte es nur auf zwölf Bundesligaspiele. · mr/csa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Nach Werner-Verpflichtung: Diese sieben Fragen bewegen jetzt Werder Bremen

Nach Werner-Verpflichtung: Diese sieben Fragen bewegen jetzt Werder Bremen

Nach Werner-Verpflichtung: Diese sieben Fragen bewegen jetzt Werder Bremen
Sportchef Baumann rät Ex-Werder-Coach Markus Anfang: „Er muss sich den Anschuldigungen stellen“

Sportchef Baumann rät Ex-Werder-Coach Markus Anfang: „Er muss sich den Anschuldigungen stellen“

Sportchef Baumann rät Ex-Werder-Coach Markus Anfang: „Er muss sich den Anschuldigungen stellen“
Mini-Kulisse oder Geisterspiel? Die Politik lässt Werder Bremen weiter zappeln

Mini-Kulisse oder Geisterspiel? Die Politik lässt Werder Bremen weiter zappeln

Mini-Kulisse oder Geisterspiel? Die Politik lässt Werder Bremen weiter zappeln
Werder Bremen gegen Erzgebirge Aue: So seht Ihr das Zweitliga-Spiel live im TV und im Live-Stream

Werder Bremen gegen Erzgebirge Aue: So seht Ihr das Zweitliga-Spiel live im TV und im Live-Stream

Werder Bremen gegen Erzgebirge Aue: So seht Ihr das Zweitliga-Spiel live im TV und im Live-Stream

Kommentare