Knöchelverletzung fast weg, dann wieder da

Borowskis „Wellenbad“

Bremen - Tim Borowski wird Werder Bremen auch in dieser Trainingswoche und am Sonntag in Hannover fehlen. Wann der 31-jährige Mittelfeldspieler wieder auf den Platz zurückkehrt, ist völlig offen.

Trainer Thomas Schaaf möchte keinen Zeitrahmen abstecken. Die Knöchelverletzung, die Borowski seit Anfang August matt setzt, ist sehr hartnäckig und kommt „immer wieder. Eine Zeitlang geht’s ihm gut, dann schlechter. Wenn er das Gefühl hat, dass es besser wird, wirft es ihn auch schon wieder zurück“, erklärte Schaaf und fügte an: „Das Problem ist, dass er nicht konstant trainieren kann. Im Moment macht er Reha.“

Schon in der vergangenen Saison war Borowski einer der großen Bremer Pechvögel. Eine Verletzung jagte die nächste, er brachte es nur auf zwölf Bundesligaspiele. · mr/csa

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

„Auf dem Spinning-Rad im Kraftraum einfacher“

„Auf dem Spinning-Rad im Kraftraum einfacher“

Kommentare