Borowski wieder im Training

P. Niemeyer

Werder-Bremen - BREMEN (flü/kni) · Tim Borowski steht Werder morgen im Heimspiel gegen den SC Freiburg wieder zur Verfügung. Der Mittelfeldspieler hat seine Grippe auskuriert und absolvierte gestern das komplette Mannschaftstraining.

„Es war gut“, sagte der 29-Jährige später. Verzichten muss Trainer Thomas Schaaf dagegen weiterhin auf die Torhüter Sebastian Mielitz und Christian Vander sowie auf Mittelfeldspieler Peter Niemeyer. Mielitz hat nach seiner Innenbanddehnung im Knie gestern wieder das Lauftraining aufgenommen. „Bei Christian wird es noch dauern“, kündigte Schaaf an. Vander leidet an einer Schambeinentzündung. Somit wird Felix Wiedwald morgen erneut als zweiter Torwart auf der Bank sitzen.

Bei Niemeyer hat sich die Sprunggelenksverletzung mittlerweile als schlimmer entpuppt als zunächst angenommen. „Es wird noch länger dauern. Es ist nicht so schnell besser geworden“, meinte Schaaf und mochte ein Saison-Aus nicht ausschließen: „Ich hoffe, dass Peter noch wiederkommt. Genau sagen kann ich das aber nicht.“ Niemeyer bestätigte diese Einschätzung: „Ich habe die Saison zwar noch nicht abgehakt, aber viel Zeit bleibt mir leider auch nicht mehr.“

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Alles anders im Angriff?

Alles anders im Angriff?

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Raphael Wolf verabschiedet

Raphael Wolf verabschiedet

Kommentare