Borowski: Schädelbrummen und eine lädierte Nase

Bremen (flü) · Ein bisschen Schädelbrummen hatte Tim Borowski gestern noch immer. „Ich hatte eine kleine Gehirnerschütterung, und meine Nase ist etwas lädiert. Sonst geht’s mir aber wieder gut“, sagte der Bremer Mittelfeldspieler und fügte schmunzelnd an: „Zum Glück sind beide Hirnhälften doch da, wo sie hingehören.“

Borowski war am Sonntagabend im Spiel gegen Leverkusen nach gut 30 Minuten mit seinem Teamkollegen Dominik Schmidt heftig zusammengerasselt. „Ich war kurz weggetreten und musste mich erstmal wieder sammeln, dann ist mir noch übel geworden.“ Symptome, die den Verdacht auf eine Gehirnerschütterung nahelegen – und daher entschied sich Mannschaftsarzt Dr. Götz Dimanski sofort, Borowski aus dem Spiel zu nehmen. Auch wenn „Boro“ das gar nicht schmeckte. „Ich hatte endlich wieder einmal in der Startelf gestanden, war richtig heiß. Mein Ehrgeiz war da, weiterzumachen. Aber natürlich hat der Arzt die richtige Entscheidung getroffen. Schließlich ist so etwas nicht ungefährlich“, erklärte der 30-Jährige und räumte ein: „Meine Aufnahmefähigkeit hatte gelitten, ich war nicht mehr bei 100 Prozent.“

Borowski wurde sofort ins Krankenhaus gebracht. Eine genaue Untersuchung des Kopfes ergab, dass nichts Schlimmeres passiert war. Dass seine Mannschaft noch aus einem 0:2 ein 2:2 machte, konnte der Ex-Nationalspieler im Hospital verfolgen. Borowski: „Die Krankenschwestern waren so nett und haben mir ein Radio besorgt, so dass ich nichts verpasst habe.“

Bitter für „Boro“ war allerdings, dass er schon wieder von einer Verletzung heimgesucht wurde. Gerade einmal 287 Einsatzminuten hatte er vor dem Spiel vorweisen können. Immer wieder war er zurückgeworfen worden. Doch Borowski nahm’s mit Humor. „Das ist natürlich ärgerlich. Doch ich schaue lieber immer gleich wieder nach vorn und gehe nicht zum Heulen in den Keller. Zumal ich gar keinen Keller habe . . .“

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare