Borowski im Lauftraining

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Tim Borowski darf auf ein Comeback noch in diesem Jahr hoffen. Der Bremer Mittelfeldspieler absolvierte gestern Morgen erstmals nach seiner Sprunggelenksoperation eine Laufeinheit auf dem Platz. „Das war ein wichtiger Schritt für mich. Wenn alles so optimal weiterläuft, könnte ich eventuell im letzten Spiel gegen Kaiserslautern wieder dabei sein“, erklärte der 30-Jährige.

So weit ist Wesley noch nicht. Der brasilianische Mittelfeldspieler stand nach seinem Sehnenriss im Oberschenkel gestern noch auf dem Laufband, hat sich aber eine Rückkehr ins Mannschaftstraining für die kommende Woche vorgenommen. „In diesen Tagen wird das aber wohl nichts“, meinte der 23-Jährige.

Mit seinem siebenminütigen Comeback gegen Mailand hatte Mikael Silvestre seine mehrwöchige Verletzungspause beendet. „Ich habe mich sehr gut gefühlt“, sagte der Abwehrspieler gestern nach dem Training.

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

Unbequem in Unterzahl

Unbequem in Unterzahl

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Kommentare