Borowski am Knöchel operiert

T. Borowski

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Tim Borowski ist am Dienstagnachmittag in München von Prof. Seebauer am Sprunggelenk operiert worden. Das bestätigte der Bremer Mittelfeldspieler gestern. „Der Eingriff ist gut verlaufen.

Es geht mir soweit ganz gut“, sagte der 30-Jährige. Borowski hatte zuletzt vermehrt über Probleme im rechten Sprunggelenk geklagt. „Die Operation war jetzt unvermeidbar“, erklärte „Boro“, der vermutlich bereits heute wieder aus dem Krankenhaus entlassen wird, um dann in Bremen seine Reha aufzunehmen. In den ersten 14 Tagen darf Borowski noch so gut wie nichts machen, „dann müssen wir weitersehen. Ich muss noch mit den Ärzten sprechen, um den Rehaplan aufstellen“, meinte der Mittelfeldmann. Wann Borowski wieder einsatzfähig ist, steht nicht fest. „Ich hoffe, dass ich noch in diesem Kalenderjahr wieder spielen kann“, erklärte der Werder-Profi vorsichtig.

Unterdessen setzte Clemens Fritz gestern mit dem Training aus. Der Rechtsverteidiger klagte über leichte muskuläre Probleme.

Das könnte Sie auch interessieren

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Kommentare