Rücktritt für Werder-Profi kein Thema

Borowski kämpft

Bremen - Es sind bei Tim Borowski im Moment die kleinen Fortschritte, die ihn zuversichtlich machen – und das im wahrsten Sinne des Wortes. „Ich bin auf dem Laufband, das geht schon ganz gut“, berichtet der 31-jährige Werder-Profi, der seit Anfang August ausfällt.

Wieder einmal, denn schon in der vergangenen Saison hatte ihm das lädierte Sprunggelenk mehrfach zu schaffen gemacht. Gestern gab es sogar Berichte von einem bevorstehenden Rücktritt des Mittelfeldspielers. Doch davon will Borowski (Vertrag bei Werder bis Ende Juni 2012) nichts wissen: „Ich brenne darauf zurückzukommen. Dafür arbeite ich hart.“

 Nur für den Fall, dass es irgendwann nicht mehr dazu reichen sollte, das alte Topniveau zu erreichen, wäre ein Karriereende ein Thema. „Aber damit beschäftige ich mich aktuell ganz sicher nicht“, stellte Borowski klar: „Mein nächstes Ziel ist es, draußen das Lauftraining aufzunehmen.“ Danach soll es Schritt für Schritt weitergehen, ohne Zeitplan, um sich nicht selbst zu sehr unter Druck zu setzen. · kni

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Kommentare