Rücktritt für Werder-Profi kein Thema

Borowski kämpft

Bremen - Es sind bei Tim Borowski im Moment die kleinen Fortschritte, die ihn zuversichtlich machen – und das im wahrsten Sinne des Wortes. „Ich bin auf dem Laufband, das geht schon ganz gut“, berichtet der 31-jährige Werder-Profi, der seit Anfang August ausfällt.

Wieder einmal, denn schon in der vergangenen Saison hatte ihm das lädierte Sprunggelenk mehrfach zu schaffen gemacht. Gestern gab es sogar Berichte von einem bevorstehenden Rücktritt des Mittelfeldspielers. Doch davon will Borowski (Vertrag bei Werder bis Ende Juni 2012) nichts wissen: „Ich brenne darauf zurückzukommen. Dafür arbeite ich hart.“

 Nur für den Fall, dass es irgendwann nicht mehr dazu reichen sollte, das alte Topniveau zu erreichen, wäre ein Karriereende ein Thema. „Aber damit beschäftige ich mich aktuell ganz sicher nicht“, stellte Borowski klar: „Mein nächstes Ziel ist es, draußen das Lauftraining aufzunehmen.“ Danach soll es Schritt für Schritt weitergehen, ohne Zeitplan, um sich nicht selbst zu sehr unter Druck zu setzen. · kni

Rubriklistenbild: © nordphoto

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Meistgelesene Artikel

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Johannsson und Sane fehlen

Johannsson und Sane fehlen

Kommentare