Borowski fällt gegen St. Pauli aus

Bremen - Das passt zu dieser Saison: Das Verletzungspech hat Werder erneut heimgesucht – und wieder hat es Tim Borowski getroffen. Der Mittelfeldspieler wird heute gegen St. Pauli wegen Knöchelproblemen fehlen.

„Es geht nicht“, sorgte Thomas Schaaf gestern Nachmittag für Klarheit. Ein Happy End, wie vor zwei Wochen vor dem Gastspiel in Frankfurt, blieb diesmal aus. Damals hatte sich Borowski in letzter Sekunde gesund gemeldet und gespielt. Doch der Ende Oktober operierte Knöchel gibt offenbar keine Ruhe.

Abschlusstraining am Freitag

Abschlusstraining am Freitag

In dieser Woche musste der 30-Jährige erneut eine Trainingspause einlegen, und er kehrte auch nicht auf den Rasen zurück. Borowskis Platz im linken Mittelfeld wird heute Philipp Bargfrede einnehmen.

Einen Rückschlag erlitt gestern Denni Avdic: Der Schwede, der erst tags zuvor nach seiner Jochbeinprellung ins Training zurückgekehrt war, musste die Einheit mit Kopfschmerzen abbrechen. Er steht heute nicht zur Verfügung.

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Meistgelesene Artikel

Keine Wahlen, aber Frikadellen

Keine Wahlen, aber Frikadellen

Silberne Ehrennadel für Eggestein-Brüder

Silberne Ehrennadel für Eggestein-Brüder

Baumann verteidigt Vorgehen bei der Trainersuche

Baumann verteidigt Vorgehen bei der Trainersuche

Hannover sauer auf DFB

Hannover sauer auf DFB

Kommentare