Borowski bleibt am Boden

Norderney - Die Kollegen nahmen gestern eine Hürde nach der anderen – nur Tim Borowski blieb am Boden.

Der Werder-Profi verzichtete auf die Sprungelemente im Training und erklärte anschließend: „Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, das mache ich schon seit Jahren so.“ Mit seiner Leistenoperation oder den Sprunggelenksproblemen am Ende der vergangenen Saison habe das nichts zu tun, versicherte der 31-Jährige.

kni

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Wie beliebt ist Werder Bremen in Deutschland?

Wie beliebt ist Werder Bremen in Deutschland?

Kommentare