Pizarro weg wegen Lemke? / Buch vorgestellt

Borns Vorwurf

+
„Die Born Identität“ heißt das Buch, in dem Jürgen L. Born Geschichten aus seinem bewegten (Werder-)Leben erzählt. ·

Bremen - Die große Abrechnung war es zwar nicht, aber Jürgen L. Born nutzte gestern Abend die Vorstellung seines Buches „Die Born Identität“ um seinen großen Widersacher Willi Lemke beim SV Werder einen mitzugeben. Der Aufsichtsratschef sei dafür mitverantwortlich gewesen, dass Claudio Pizarro Werder im Mai verlassen habe.

„Grobes Foulspiel“ lautet das Kapitel, in dem sich Born seinem Ende bei Werder widmet. Damals waren er, Claudio Pizarro und dessen Berater Carlos Delgado ins Visier der peruanischen Justiz geraten. Alle Vorwürfe seien inzwischen entkräftet, alle Beschuldigten freigesprochen, betonte Born. Doch Lemkes Vorverurteilungen hätten erst ihn aus dem Amt und später Pizarro zum Wechsel gedrängt.

Ansonsten erzählte Born in Grothenn’s Gasthaus in Arbergen viel aus seinem Leben als Banker in Südamerika – garniert mit lustigen Geschichten aus Bremen. Die 100 Gäste waren begeistert, müssen sich aber noch bis Mitte November, wenn das Buch erscheint, gedulden. Den Erlös aus dem Verkauf will der 72-Jährige komplett spenden. · kni

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Meistgelesene Artikel

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Sternberg rechnet mit Werder-Verbleib

Sternberg rechnet mit Werder-Verbleib

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Kommentare