Blutige Nase im Training / Skripnik entspannt

Casteels gleich ausgeknockt

+
Training vorzeitig beendet: Torwart Koen Casteels mit blutiger Nase.

Bremen - Koen Casteels ist erst seit vier Tagen Bremer – und schon hat es ihn erwischt! Gestern Vormittag bekam der Keeper beim Training einen Ball von Izet Hajrovic aus kurzer Entfernung voll ins Gesicht, musste minutenlang behandelt werden und den Platz dann mit blutender Nase vorzeitig verlassen. Fällt der neue Torwart, den Werder extra zur „Vertiefung“ des Kaders bis zum Saisonende vom VfL Wolfsburg ausgeliehen hat, gleich aus? Nein! Trainer Viktor Skripnik gab sich schon kurz nach der Einheit ziemlich entspannt: „Er hat eine dicke Nase, aber er könnte auch mit einer Maske spielen.“ Das hat Casteels 2012 schon mal getan, als er sich im Training die Nase brach.

Ob er wieder zum Maskenmann wird, steht noch nicht fest. Er war zwar gestern zur Untersuchung im Krankenhaus, eine genaue Diagnose gibt es allerdings noch nicht. Vermutlich sei es eine Prellung und der 22-Jährige heute bereits wieder einsatzfähig, teilte Werder am Abend mit.

Tags zuvor hatte der Belgier beim 3:2 in Hannover sein Debüt für Werder gegeben, war nach einer Stunde eingewechselt worden und zeigte gleich eine gute Parade gegen Jimmy Briand. „Man hat gesehen, dass er was kann. Er tut uns gut“, urteilte Skripnik.

„Schön, dass wir gewonnen haben“, sagte Casteels gestern. Über die Bremer Torhütersituation mag er dagegen nicht mehr sprechen – das gilt auch für Raphael Wolf, die Bremer Nummer eins, die in Hannover stark hielt.

mr

Mehr zum Thema:

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Stalteri in der Hall of Fame

Stalteri in der Hall of Fame

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Pizarro nach Mexiko?

Pizarro nach Mexiko?

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Kommentare