Kleine Wunde am Knie nach Crash mit Pouye

Blutender Mielitz

+
Werders Nummer eins Sebastian Mielitz rutschte gestern im Training in den Stollenschuh von Gastspieler Mor Pouye, zog sich eine blutende Wunde am linken Knie zu und beendete die Einheit vorzeitig.

Bremen - Schrecksekunde für Sebastian Mielitz. Werders Nummer eins rutschte gestern im Training in den Stollenschuh von Gastspieler Mor Pouye, zog sich eine blutende Wunde am linken Knie zu und beendete die Einheit vorzeitig.

Doch nur wenig später gab der 23-Jährige Entwarnung: „Es ist nur ein bisschen abgeschürft. Pflaster drauf und weiter geht’s.“ Einem Einsatz heute gegen Kiew stehe nichts im Wege.

Werder-Training am Freitag

Erneut dabei ist vermutlich auch Pouye, der beim Test in Heiligenfelde eingewechselt worden war. „Er hat seine Sache ganz gut gemacht“, sagte Trainer Thomas Schaaf über den 17-jährigen Senegalesen. · mr

Koalition: Fall Amri über Geheimdienst-Kontrolleure klären

Koalition: Fall Amri über Geheimdienst-Kontrolleure klären

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Meistgelesene Artikel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Plötzlich werden die Sechser knapp

Plötzlich werden die Sechser knapp

Kommentare