Kleine Wunde am Knie nach Crash mit Pouye

Blutender Mielitz

+
Werders Nummer eins Sebastian Mielitz rutschte gestern im Training in den Stollenschuh von Gastspieler Mor Pouye, zog sich eine blutende Wunde am linken Knie zu und beendete die Einheit vorzeitig.

Bremen - Schrecksekunde für Sebastian Mielitz. Werders Nummer eins rutschte gestern im Training in den Stollenschuh von Gastspieler Mor Pouye, zog sich eine blutende Wunde am linken Knie zu und beendete die Einheit vorzeitig.

Doch nur wenig später gab der 23-Jährige Entwarnung: „Es ist nur ein bisschen abgeschürft. Pflaster drauf und weiter geht’s.“ Einem Einsatz heute gegen Kiew stehe nichts im Wege.

Werder-Training am Freitag

Erneut dabei ist vermutlich auch Pouye, der beim Test in Heiligenfelde eingewechselt worden war. „Er hat seine Sache ganz gut gemacht“, sagte Trainer Thomas Schaaf über den 17-jährigen Senegalesen. · mr

21. Westerholzer Flohmarkt

21. Westerholzer Flohmarkt

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Meistgelesene Artikel

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Casteels ein heißer Kandidat

Casteels ein heißer Kandidat

"Richtig Lust auf das große Klassentreffen"

"Richtig Lust auf das große Klassentreffen"

Baumann: "Nouri meine beste Entscheidung"

Baumann: "Nouri meine beste Entscheidung"

Kommentare