Bluff oder doch offene Karten?

Borowski

Werder-Bremen - BREMEN (flü/kni) · War’s ein personelles Pokerspiel, ein Bluff? Oder hat Thomas Schaaf gestern Nachmittag im Training tatsächlich die Karten auf den Tisch gelegt und eine Aufstellung für das Europa-League-Spiel heute Abend gegen Austria Wien präsentiert, die man ihm eigentlich nicht so recht abnehmen mag, die er aber doch für die richtige hält?

Laut Trainingsspiel würde Werder heute mit Petri Pasanen auf der linken Verteidigerposition auflaufen. Im Mittelfeld agierten Peter Niemeyer vor der Abwehr als Ersatz für Torsten Frings, Tim Borowski, genesen nach Fußprellung, und Philipp Bargfrede auf den Außenbahnen sowie Mesut Özil hinter den Spitzen. Die bildeten Aaron Hunt und Markus Rosenberg. Im Klartext heißt das: Werder würde ohne Sebastian Boenisch und Marko Marin in die Partie gehen.

Gänzlich ausgeschlossen ist das nicht. Pasanen spielte im Pokal gut, warum ihm also nicht eine weitere Chance geben? Und Marin eine Pause zu gönnen, ist wegen der noch bevorstehenden schweren Aufgaben auch kein Fehler.

Doch angesichts der Tatsache, dass Werder in Frings und Pizarro zwei Schlüsselspieler zu ersetzen hat, dürfte der sichere Weg sein, nicht zu viel umzustellen. Wahrscheinlicher ist also, dass Boenisch und Marin im Team bleiben und nur Tim Borowski für Philipp Bargfrede ins Mittelfeld rückt.

Fest steht dagegen, dass in Daniel Jensen, Hugo Almeida und Sebastian Prödl drei Langzeitverletzte erstmals wieder im Kader stehen.

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Augustinsson kommt als Double-Sieger

Augustinsson kommt als Double-Sieger

Werder testet gegen Wolverhampton Wanderers

Werder testet gegen Wolverhampton Wanderers

Stalteri in der Hall of Fame

Stalteri in der Hall of Fame

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Kommentare