Bitterer Abend für Bargfrede

Bremen - (mr) · So nah dran war Philipp Bargfrede schon lange nicht mehr. Gegen Gladbach hätte der 22-Jährige, sonst sehr selten gefährlich in der Offensive, um ein Haar endlich sein erstes Bundesligator erzielt.

Der rechte Mittelfeldspieler hatte zwei richtig dicke Chancen – und scheiterte jeweils am starken Gladbacher Torwart Logan Bailly: erst nach einem energischen Sprint mit links (18.), dann volley mit rechts (34.). Die erste Möglichkeit hatte Sandro Wagner per Steilpass initiiert, die zweite Claudio Pizarro mit einer Linksflanke.

Doch der Abend wurde noch unangenehmer für Bargfrede. Nach einem Foulspiel sah er seine fünfte Gelbe Karte (72.), fehlt nun in Nürnberg – und in der Nachspielzeit kassierte Werder dann auch noch den Ausgleich.

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei will Präsident Mugabe des Amtes entheben

Regierungspartei will Präsident Mugabe des Amtes entheben

Tischtennis: Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda-Maberzell

Tischtennis: Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda-Maberzell

Jugend-Challenge in Verden - der Sonntag

Jugend-Challenge in Verden - der Sonntag

Stimmiges Ambiente und handfeste Livemusik im Rotenburger Ronululu

Stimmiges Ambiente und handfeste Livemusik im Rotenburger Ronululu

Meistgelesene Artikel

Sensation geschafft! Augustinsson fährt zur WM

Sensation geschafft! Augustinsson fährt zur WM

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Kommentare