Werder Bremen unterliegt Schalke zum Auftakt

1 von 66
Die Saison beginnt für Werder Bremen mit einer bitteren Heimpleite. Die Grün-Weißen unterlagen Schalke 04 im Weserstadion mit 0:3.
2 von 66
Die Saison beginnt für Werder Bremen mit einer bitteren Heimpleite. Die Grün-Weißen unterlagen Schalke 04 im Weserstadion mit 0:3.
3 von 66
Die Saison beginnt für Werder Bremen mit einer bitteren Heimpleite. Die Grün-Weißen unterlagen Schalke 04 im Weserstadion mit 0:3.
4 von 66
Die Saison beginnt für Werder Bremen mit einer bitteren Heimpleite. Die Grün-Weißen unterlagen Schalke 04 im Weserstadion mit 0:3.
5 von 66
Die Saison beginnt für Werder Bremen mit einer bitteren Heimpleite. Die Grün-Weißen unterlagen Schalke 04 im Weserstadion mit 0:3.
6 von 66
Die Saison beginnt für Werder Bremen mit einer bitteren Heimpleite. Die Grün-Weißen unterlagen Schalke 04 im Weserstadion mit 0:3.
7 von 66
Die Saison beginnt für Werder Bremen mit einer bitteren Heimpleite. Die Grün-Weißen unterlagen Schalke 04 im Weserstadion mit 0:3.
8 von 66
Die Saison beginnt für Werder Bremen mit einer bitteren Heimpleite. Die Grün-Weißen unterlagen Schalke 04 im Weserstadion mit 0:3.

Bremen - Die Saison beginnt für Werder Bremen mit einer bitteren Heimpleite. Die Grün-Weißen unterlagen Schalke 04 im Weserstadion mit 0:3.

Auf der Tribüne skandierten die Fans im Schalker Block losgelöst und ausgelassen: „Der S04 ist wieder da.“ Nach dem klaren 5:0-Sieg in Duisburg im DFB-Pokal versetzte das eindrucksvolle 3:0 (1:0) bei Werder Bremen den königsblauen Anhang beim Bundesliga-Start schon wieder in Feierlaune. Der neue Trainer André Breitenreiter, unter dessen Regie der erste Schalker Auswärtssieg in der Liga seit Dezember 2014 gelang, bemühte sich dagegen um eine sachliche Analyse. „Ein 3:0 in Bremen ist nicht selbstverständlich. Aber so klar war es nicht“, erklärte der Schalker Coach.

Werder bemühte sich zwar nach Kräften um ein besseres Resultat, wirkte aber längst nicht so spielstark wie die abgeklärten Schalker. Das Eigentor hat unseren Plan verändert. Wir wollten kompakt stehen, nach dem 0:1 mussten wir aber reagieren“, erläuterte Bremens Trainer Viktor Skripnik seine Taktik. Die wenigen Nadelstiche, die Werder hauptsächlich über Mittelfeldspieler Zlatko Junuzovic setzte, blieben ohne große Wirkung. Trainer Skripnik hatte auf den neuen Stürmer Aron Johannsson in der Startelf verzichtet. Der amerikanische Nationalspieler kam erst in der zweiten Halbzeit ins Spiel.

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Himmelfahrt ist für viele Diepholzer das Schützenfest in Aschen ein festes Ziel, so auch in diesem Jahr.
Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

Twistringen - Drei Tage waren 130 Franzosen aus Bonnétable anlässlich der 40jährigen Städtpartnerschaft zu Gast in Twistringen.
40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Von der Abfahrt mit dem Bus bis zur Feier am Abend: Der Samstag hätte für den TuS Sulingen und seine Fans nicht besser laufen können. Mit 2:0 setzte …
TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Das 7. Internationale Straßentheaterfestival in Bassum - die Piazzetta - hat die Menschen am Wochenende mit einem vielfältigen Wunschprogramm …
Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Meistgelesene Artikel

Pizarro nach Mexiko?

Pizarro nach Mexiko?

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

„Ich bin nicht der Typ, der im Urlaub Party machen muss“

„Ich bin nicht der Typ, der im Urlaub Party machen muss“