Sportchef Eichin verhandelt

Bewegung im Garcia-Poker

+
Werder hat inzwischen anscheinend eine bessere Ausgangsposition, um den bisher nur ausgeliehenen Santiago Garcia (Bild) dauerhaft an sich zu binden. 

Bremen - Werders Chancen auf eine dauerhafte Verpflichtung von Santiago Garcia haben sich verbessert. Zumindest muss Sportchef Thomas Eichin nun offenbar nur noch mit einem Club um den bisher nur ausgeliehenen Linksverteidiger verhandeln.

„Alles ist geklärt“, sagte Eichin gestern zum Streit zwischen dem chilenischen Club Rangers Talca und US Palermo, die bisher beide die Transferrechte am 25-Jährigen für sich beansprucht hatten. Diese Rechte liegen demnach im Wesentlichen bei Talca, das Mitspracherecht der Italiener dürfte nicht sonderlich ins Gewicht fallen.

Mögliche juristische Komplikationen haben sich also minimiert, Garcia will bleiben – und Trainer Robin Dutt möchte ihn halten. „Thomas Eichin kennt meine Meinung, die sich übrigens zu 100 Prozent mit seiner deckt“, stellte der Chefcoach klar. Also geht es „nur“ noch ums Finanzielle. Eine Ablöse von 1,5 Millionen Euro steht im Raum, doch da will Eichin noch ein bisschen mit den Chilenen feilschen. Diesen Poker verfolgt Dutt ganz entspannt: „Ich will mich da gar nicht einmischen. Alle vertraglichen Dinge, die sich entwickeln müssen, sind bei Thomas in den besten Händen.“

Garcia hatte zuletzt am Sonntag in Hannover bei seinem starken Comeback nach vierwöchiger Verletzung überzeugt. „Seine Karten sind dadurch sicherlich nicht schlechter für ihn geworden“, meinte Dutt. · ck

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Kommentare