Bewährungsstrafe für Werder-Fan

Bremen/Hannover - Die Randale am Hauptbahnhof in Hannover hat für einen Werder-Fan sehr unangenehme Konsequenzen. Das Amtsgericht Hannover verurteilte den 22-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von neun Monaten mit dreijähriger Bewährungszeit. Zudem gab es eine Geldstrafe in Höhe von 1 200 Euro. Der Fan soll Polizisten mit einem Feuerlöscher attackiert und dabei sechs Beamte verletzt haben.

Auf der Fahrt zum Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg am 21. November 2015 war der Zug mit den Werder-Fans in Hannover gestoppt worden – nach Angaben der Polizei wegen Schwarzfahrens, Sachbeschädigungen und Aussperren einer Zugbegleiterin. Am Bahnhof seien sie zur Nachlösung der Fahrkarten aufgefordert worden, stattdessen hätten rund 160 Randalierer die Beamten angegriffen. Mehrere Fans hätten zudem den Gleisbereich betreten, so dass der Bahnverkehr aus Sicherheitsgründen eingestellt worden sei. Betroffen seien 6 000 Bahnreisende gewesen.

Das Amtsgericht erließ zudem eine Vielzahl von Strafbefehlen gegen „Schwarzfahrer“ von bis zu 900 Euro. Weitere Urteile gegen WerderFans werden erwartet. - mr

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Kommentare