Besserung bei Balogun

+
L. Balogun

Bremen - „Das hätte ich vor zwei Wochen noch nicht gedacht. Da konnte ich mein rechtes Bein nicht mal richtig beugen“, meinte Leon Balogun.

Gestern stand der Bremer Verteidiger, der sich vor etwa sechs Woche bei einem Trainingszweikampf mit Tom Trybull einen Innenbandanriss im Knie zugezogen hatte, wieder auf dem Platz und absolvierte eine individuelle Einheit mit Reha-Trainer Jens Beulke. „Schon seit zwei Wochen mache ich deutliche Fortschritte. Das Innenband hält ganz gut, ich habe nur noch leichte Probleme mit der Wade“, meinte Balogun und ergänzte: „Mit dem Ball geht schon wieder einiges.“

Eine genaue Prognose, wann er ins Teamtraining zurückkehrt, gibt der 23-Jährige nicht ab. „Ich hoffe aber, dass ich in zwei Wochen zurück bin.“ · mr

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare