Bartels, Lorenzen, Manneh treffen gegen Leipzig

3:0 – Werder kann doch noch siegen

+
Die Werder-Jungs können es doch noch: 3:0 stand es am Ende für die Grün-Weißen im Krandelstadion.

Wildeshausen - Dieser Sieg ist Balsam für die Werder-Seele: Mit 3:0 (1:0) gewannen die Bremer Freitagabend in Wildeshausen ein Testspiel gegen Zweitligist RB Leipzig und streichelten damit das nach vier Bundesliga-Pleiten in Folge arg ramponierte Selbstvertrauen.

Fin Bartels (37.), Melvyn Lorenzen per Abstauber (81.) und Ousman Manneh (88.) erzielten die Treffer. Drei Stürmertore also – auch das tut gut. Vor 4 500 Zuschauern im ausverkauften und stimmungsvollen Krandelstadion fiel der Bremer Sieg allerdings deutlich zu hoch aus. RB Leipzig, der aktuelle Fünfte der zweiten Liga, hatte etliche Chancen, das Resultat freundlicher zu gestalten, war aber von jener Krankheit befallen, die Werder die aktuelle sportliche Krise eingebrockt hat: Chancen ja, Tore nein –und hinten immer wieder Fehler.Beide Teams mussten in dem Benefizspiel zugunsten der von einem schweren Autounfall im August betroffenen Wildeshauser Familien (wir berichteten) auf ihre Nationalspieler verzichten. Zudem schonte Werder-Coach Viktor Skripnik neben dem angeschlagenen  Santiago Garcia auch Kapitän Clemens Fritz. So entstanden Mannschaften, die nicht viel mit jenen Formationen zu tun hatten, die in Pflichtspielen aufgeboten werden. Dennoch hatte die Partie viel Tempo, wenn auch nicht immer besonders viel Klasse. Macht aber nichts, meinte Werder-Co-Trainer Florian Kohfeldt und stellte den Benefizcharakter klar vor das Sportliche: „Das Wichtigste war, dass viele Zuschauer gekommen sind. Wir waren hier für den guten Zweck.“ Über den Reinerlös der Veranstaltung machte der Veranstalter VfL Wittekind Wildeshausen keine Angaben. Werder: Wiedwald - Pavlovic, Galvez, Lukimya, Sternberg - Bargfrede (46. Kroos) - Fröde (46. Papunashvili), von Haacke (46. Hilßner), Aycicek (46. Ujah) - Bartels (46. Lorenzen), Öztunali (46. Manneh). csa

Werder-Benefizspiel gegen RB Leipzig

Mehr zum Thema:

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Unbequem in Unterzahl

Unbequem in Unterzahl

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Kommentare