Bedrohung aus Stuttgart

Werder-Bremen - BREMEN (csa) Die Bedrohung aus Stuttgart wird immer größer. Claudio Pizarro soll bei der Suche nach einem Ersatz für Mario Gomez bei den Schwaben wieder eine größere Rolle spielen. Das ist schlecht für Werder, denn die Stuttgarter haben die mögliche Teilnahme an der Champions League als Lockmittel – Bremen nur die Europa League.

Dennoch: Laut Sportdirektor Klaus Allofs stellt sich für Pizarro nicht die Frage nach dem Entweder-oder. „Claudio will zu uns“, verkündete der Bremer Geschäftsführer auf dem „Tag der Fans“.

Derzeit stocken die Verhandlungen mit dem FC Chelsea allerdings. „Da kommt aber sicher noch Bewegung rein“, meinte Allofs. Bislang seien die Gespräche „etwas kompliziert“ gewesen. „Denn finanziell werden wir nicht alles mitmachen“, so Allofs. Als Ablöse für den 30-jährigen Stürmer stehen sechs Millionen Euro zur Diskussion. Pizarro fordert angeblich 4,2 Millionen Euro Gehalt pro Saison.

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Kommentare