Dutt braucht Finnbogason vielleicht gar nicht

Bedarfsermittlung

+
Eine Überfahrt auf die Nordseeinsel Norderney mit Symbolkraft: Nun ist Robin Dutt bei Werder am Ruder. ·

Norderney - Luca Caldirola und Cedric Makiadi sind die bislang einzigen Bremer Neuverpflichtungen. Vielleicht bleibt es sogar dabei, sagt Trainer Robin Dutt: „Wenn überhaupt, wird maximal noch ein weiterer Spieler dazukommen.“ Ein Stürmer soll es sein, hat Sportchef Thomas Eichin stets betont.

In Bremen bastelt er deshalb gerade am Transfer des isländischen Stürmers Alfred Finnbogason. Doch Dutt ist sich noch gar nicht sicher, dass Werder den fünf Millionen Euro teuren Torjäger des SC Heerenveen tatsächlich braucht. „Ganz, ganz oft“ habe er gemerkt, „dass du am Anfang einer Vorbereitung glaubst, auf einer bestimmten Position handeln zu müssen. Dann merkst du aber nach vier Wochen, dass du doch gut besetzt bist, weil da eine unvorhergesehene Entwicklung stattgefunden hat – und hättest lieber auf einer anderen Position Verstärkung“, erklärt der Werder-Coach.

Werder reist ins Trainingslager nach Norderney

Aktuell verfügen die Bremer in Nils Petersen, Niclas Füllkrug, Joseph Akpala und Johannes Wurtz sowie die Außenangreifer Marko Arnautovic und Eljero Elia über sechs Stürmer. Dutt: „Es kann sein, dass wir am Ende sagen, die vorhandene Qualität reicht aus.“ · csa

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Kommentare